logo

Alltag mit Ihrem Au Pair

Wie sieht für Sie als Gastfamilie der Alltag mit Au Pair aus? Was ist im Alltag mit Au Pair zu beachten? Welche Herausforderungen warten auf Sie als Familie im Alltag mit Au Pair? Hier erfahren Sie mehr zum Thema "Alltag mit Au Pair".

 

Schnell-Info

  • Nach der Eingewöhnungszeit vom Au Pair beginnt der Alltag
  • Im Alltag sollte die Entlastung durch Au Pair schnell spürbar sein
  • Ein Wochenplan gibt Struktur im Alltag mit Au Pair
  • Arbeitszeit und Freizeit sind mit dem Au Pair zu klären
  • Zum Alltag als Au Pair gehört auch der Besuch vom Sprachkurs

 

Gut in den Alltag mit Au Pair starten

alltag aupairWie der Alltag für Sie als Gastfamilie mit Au Pair sein wird, kann im Voraus keiner so genau sagen. Außerdem ist das Gelingen des Alltags mit Au Pair für Sie als Gastfamilie von vielen Faktoren abhängig. In erster Linie muss schlichtweg die Chemie zwischen Ihnen als Gastfamilie und Ihrem Au Pair stimmen. Vermutlich werden sie umso zufriedener sein, je mehr Sorgfalt Sie bei der Auswahl Ihres Au Pairs online im Internet  oder über eine Agentur haben walten lassen.

 

Ebenso wichtig für eine gute Beziehung zwischen Ihnen als Gastfamilie und Ihrem Au Pair im Alltag ist ein guter Start nach Ankunft von Ihrem Au Pair.

 

An dieser Stelle ein dringender Rat von unserer Seite: behandeln Sie als Gastfamilie Ihr Au Pair im Alltag stets so, wie Sie wollen würden, dass eines Ihrer Kinder bei einem Auslandsaufenthalt dieser Art behandelt werden würde. Behalten Sie als Gastfamilie immer im Hinterkopf, dass Ihr Au Pair ein junger, neugieriger Mensch ist, der vielleicht zum ersten Mal in seinem Leben weit weg von seinem Zuhause versucht auf eigenen Beinen zu stehen. Lassen Sie Geduld walten und sprechen Sie Probleme im Alltag mit Ihrem Au Pair offen an. Dabei sollten Ihre Gespräche und Ihr Feedback stets darauf ausgerichtet sein, die Situation positiv zu verändern. Sparen Sie sich als Gasteltern wiederholte Gespräche, in welchen Sie gegenüber Ihrem Au Pair im Alltag nur Kritik äußern. Das bringt weder Sie als Gastfamilie, noch Ihr Au Pair weiter. Äußern Sie Ihre Wünsche und Vorstellungen, damit Ihr Au Pair sein Handeln darauf ausrichten kann.

 

Ein harmonischer Alltag

Die Zeit, die Sie als Gastfamilie zu Beginn investieren, zahlt sich später im Alltag mit Au Pair in den meisten Fällen doppelt wieder aus. Häufig finden Gastfamilie und Au Pair schon nach kurzer Zeit ein paar Gemeinsamkeiten, welche den Grundstein für ein wachsendes Vertrauensverhältnis bilden. Wenn Sie nach dem ersten Kennenlernen gegenseitige Sympathie füreinander empfinden, dann sollten Sie als Gastfamilie zeitnah die erste Entlastung erfahren.

 

Erwarten Sie als Gastfamilie von Ihrem Au Pair nicht, dass es in der Lage sein wird, alle im Alltag rund um den Haushalt anfallenden Aufgaben zu organisieren. Häufig fehlt den Au Pairs auch die Fähigkeit, sich im Alltag strukturieren zu können. Haben Sie Verständnis, denn kaum eine Hausfrau ist perfekt und Sie als Gasteltern hatten immerhin die Möglichkeit in ein Leben mit Kindern nach und nach hineinzuwachsen. Geben Sie als Gastfamilie daher bitte auch Ihrem Au Pair die Möglichkeit, sich nach und nach an die neue Situation im Alltag zu gewöhnen.

 

Der Wochenplan im Alltag mit Au Pair

Damit im Alltag zwischen Ihnen als Gastfamilie und Ihrem Au Pair keine unnötigen Missverständnisse auftreten, hat sich das Führen von einem Wochenplan und einer Hausordnung bewährt.

 

Der Wochenplan ist ein Ablaufplan für Ihr Au Pair, welcher die  Arbeitszeiten, die Zeiten für  Babysitting am Abend, die  Aufgaben und auch die freien Stunden bzw. Freizeit für das Au Pair dokumentiert. Vorzugsweise erstellen Sie diesen Wochenplan als Gastfamilie zusammen mit Ihrem Au Pair, denn durch die klaren Absprachen und Regelungen erhalten alle Beteiligten Orientierung und Sicherheit. Am Anfang wird Ihr Wochenplan für Ihr Au Pair sicher nicht perfekt sein, denn meistens ergibt sich erst im Laufe der ersten Wochen im Alltag mit Au Pair ein optimaler Ablauf. Achten Sie als Gastfamilie darauf, dass Sie den Tag von Ihrem Au Pair nicht vollständig zerstückeln, damit Ihr Au Pair zusammenhängende Freiräume genießen und Kraft tanken kann. Beachten Sie, dass Sie Ihrem Au Pair die Zeit für den Besuch von einem Sprachkurs einräumen müssen.

 

Fragen zu den Aupair-Alltag

Bei der Erstellung vom Wochenplan für den Alltag von Ihrem Au Pair, können folgende Fragestellungen hilfreich sein:

  • Was soll es zu essen geben und wie wird es vom Au Pair zubereitet?
  • Wann soll das Au Pair den Kindern die Mahlzeit reichen?
  • Gibt es im Haushalt eine gemeinsame Mahlzeit?
  • Wie soll der Umgang mit Süßigkeiten vom Au Pair geregelt werden?
  • Ob und wann gibt es einen Mittagsschlaf?
  • Wann muss welches Kind wohin gebracht werden?
  • Womit spielen ihre Kinder gerne?
  • Welche besonderen Rituale gibt es für die Kinder im Haushalt?
  • Wie heißen die Freunde der Kinder, wo wohnen Sie, Telefonnummern und darf das Au Pair Spielverabredungen vereinbaren?
  • Welche Schulfächer fallen leicht und was sollte regelmäßig geübt werden?
  • Welche Konsequenzen oder Strafen darf ihr Au Pair den Kindern auferlegen?
  • Wie funktionieren die Haushaltsgeräte wie die Waschmaschine, Wäschetrockner, die Spülmaschine oder der Herd?
  • Wo kann ihr Au Pair Putzmittel finden?
  • Wo stehen im Haushalt das Bügelbrett, das Bügeleisen, der Staubsauger, der Besen oder Zubehör  für die Fußbodenpflege?
  • Wo befindet sich der nächste Supermarkt, die Post, der Bäcker, der Metzger oder der Markt?
  • Soll es für ihr Au Pair eine Kasse geben, aus welcher es für Alltagsausgaben Geld entnehmen kann?
  • Welche Aufgaben sollen wann von Ihrem Au Pair im Alltag erledigt werden?
  • Welche Zimmer oder Gegenstände (PC) darf ihr Au Pair benutzen, und welche sind tabu?

 

Die Arbeitszeit vom Au Pair

Denken Sie als Gastfamilie daran, dass ihr Au Pair nur in Ausnahmefällen und nach Absprache einmal mehr als 5 Stunden am Tag tätig sein sollte. Für die mehr geleisteten Stunden steht Ihrem Au Pair ein Freizeitausgleich an einem anderen Tag zu. Es besteht auch die Möglichkeit eine tägliche Arbeitszeit von 6 Stunden zu vereinbaren, allerdings müssen Sie dann gewährleisten, dass Ihr Au Pair an zwei Tagen pro Woche frei hat.

 

Kinder und Au Pair im Alltag

Sobald der Alltag mit Ihrem Au Pair für Sie als Gastfamilie eingekehrt ist und sich alle aneinander gewöhnt haben, hat sich in der Regel schon ein gutes Verhältnis von Ihrem Au Pair zu Ihren Kindern entwickelt. Sie sind als Gastfamilie mit Ihrem Au Pair angekommen, wenn Sie es sorgenfrei mehrere Stunden mit Ihren Kindern allein lassen können. Hinterlassen Sie als Gasteltern in jedem Fall eine Telefonnummer, unter welcher Sie erreichbar sind. Es kann auch nützlich sein, wenn Sie eine Person in der Nachbarschaft benennen können, bei welcher ihr Au Pair im Notfall Hilfe anfordern kann.

 

Smartphone und Google

Gasteltern von Au Pairs sind häufig viel beschäftigt. Nicht zuletzt ist dies häufig auch der Grund, warum man ein Au Pair in seiner Familie zur Unterstützung in der Kinderbetreuung aufnimmt. Wenn Sie als Gasteltern im Alltag beruflich viel unterwegs sind, dann haben Sie im Berufsstress vielleicht nicht immer den Freiraum Ihr Au Pair rechtzeitig zu benachrichtigen, wenn kurzfristig Veränderungen im  Wochenplan eintreten. In diesem Fall verschafft die Nutzung von einem Google-Kalender vorzugsweise in Kombination mit einem Smartphone  in der Organisation vom Alltag für das Au Pair eine echte Erleichterung. Dinge, die einem Zwischendrin einfallen, gehen nicht mehr verloren und Sie werden erstaunt sein, an was das Au Pair plötzlich alles denkt oder welche Dinge es Ihnen von selbst abnimmt, ohne dass Sie dazu explizit auffordern müssen.

 

Ohne Smartphone kann man in der Google-Anwendung die Handy-Nummer vom Au Pair speichern, sodass es im Alltag rechtzeitig automatisiert an Termine und Aufgaben erinnert wird. Ihr Au Pair erhält dann eine SMS auf sein Handy, wenn es an einen Termin oder eine Aufgabe erinnert werden soll. Neue Termine für das Au Pair im Alltag können ganz einfach weiter gegeben werden, indem Sie bei der Terminerstellung Ihr Au Pair als Teilnehmer mit der Email vom Google-Kalender einladen. Dieser Google-Dienst ist kostenlos. Zudem kann Ihr Au Pair im Alltag anstehende Termine jederzeit auch online im Internet im Google-Kalender einsehen oder alternativ im Smartphone überblicken.

 

Die Nutzung von einem Google-Kalender für Au Pair setzt die Eröffnung eines Google-Kontos voraus. Aus unserer Sicht, kann die Nutzung dieser Google-Anwendung einen sehr großen Mehrwert für Sie als Gastfamilie wie auch für Ihr Au Pair in der Organisation und Strukturierung vom Aupair-Alltag bringen.

 

 

 

Weitere Informationen für Gastfamilien:

Die ersten Tage mit Au Pair Krankheit vom Au Pair Behördengänge
Kinder und Au Pair Au Pair Ankunft Hausordnung
Wohnen und Mahlzeiten Au Pair und Autofahren Urlaub mit Au Pair