logo

Arbeitszeit als Au Pair

Wie lang ist die Arbeitszeit als Au Pair? Wie sieht ein Tag als Au Pair aus? Welche Arbeitszeit ist pro Woche einzuplanen? Welche rechtlichen Regelungen gibt es zur Arbeitszeit als Au Pair? Hier kannst Du mehr Infos über Aupair-Arbeitszeit finden!

 

SCHNELL-INFO

  • Arbeitszeit: 30 Stunden pro Woche; einschließlich 1-2 Abende Babysitting
  • Freizeit: einen freien Tag pro Woche (einmal im Monat - Sonntag)
  • Der Tagesablauf und die Arbeitszeit sind von Gastfamilie zu Gastfamilie höchst unterschiedlich!

 

ARBEITSZEIT 

arbeitszeit aupairIn Deutschland beträgt Deine maximale Arbeitszeit 30 Stunden pro Woche. Als Au Pair in Österreich beträgt Deine maximale Arbeitszeit pro Woche maximal 20 Stunden und in der Schweiz wiederum gilt für Dich ebenfalls eine maximale Arbeitszeit von 30 Stunden.

 

Deine Arbeitszeit als Au Pair darf 6 Stunden täglich nicht überschreiten. Werden von Dir Überstunden geleistet, so muss Dir die Gastfamilie zeitnah ein Freizeitausgleich gewährleisten. Dir steht mindestens ein freier Tag pro Woche zu. Dieser freie Tag muss mindestens einmal im Monat auf einen Sonntag fallen. Die Gastfamilie muss Dir zusätzlich vier freie Abende pro Woche ermöglichen.

 

Bei einem Aufenthalt von 12 Monaten hast Du einen Urlaubsanspruch von insgesamt 4 Wochen bezahlten Erholungsurlaub. Ist Deine Aufenthaltsdauer als Au Pair kürzer, stehen Dir 2 freie Tage pro Monat zu.

 

Als Arbeitszeit für Dich gilt die Verrichtung aller Aufgaben, die im Zusammenhang mit der Kinderbetreuung oder den Hausarbeiten stehen. Klare Absprachen von Beginn an erleichtern Dein Zusammenleben als Au Pair mit der Gastfamilie während Deinem Auslandsaufenthalt maßgeblich. Wir empfehlen Dir, zusammen mit Deiner Gastfamilie einen groben Dienstplan mit Deinen Arbeitszeiten zu erarbeiten. Dann weiß die Gastfamilie, wann sie mit Deiner Unterstützung rechnen kann und gleichzeitig kannst Du Deine Unternehmungen in Deiner Freizeit im Ausland gut planen.

 

Nicht zu Deiner Arbeitszeit als Au Pair zählt übrigens die Erledigung eigener Angelegenheiten wie zum Beispiel das Putzen Deiner eigenen Räumlichkeiten.

 

Wie Deine Arbeitszeit eingeteilt wird, besprichst Du üblicherweise mit Deiner Gastfamilie gemeinsam und individuell. Dabei sind die Bedürfnisse Deiner Gastfamilie ausschlaggebend. Häufig bilden die Berufstätigkeit und die Arbeitszeiten Deiner Gasteltern dafür die Basis. Wenn in Deiner Gastfamilie zum Beispiel im Schichtdienst oder eher unregelmäßig gearbeitet wird, variieren auch Deine Arbeitszeiten. Es macht also Sinn, diese Gegebenheiten bezüglich der Arbeitszeiten als Au Pair bei der Wahl der Gastfamilie unbedingt zu berücksichtigen. Du solltest im Vorfeld abklären, ob Dir in Deiner arbeitsfreien Zeit genügend Zeit bleibt, um einen Sprachkurs in der Nähe zu besuchen.

 

Urlaub und Feiertage

Begleitest Du Deine Gastfamilie in den Urlaub bzw. Familienurlaub, dann ist diese Zeit nur dann für Dich als Urlaub anzurechnen, wenn Du nur unwesentliche Arbeiten übernimmst und wenn keine Anwesenheitspflicht für Dich besteht. Übernimmst du im Urlaub allerdings auch die Betreuung der Kinder, dann ist dies natürlich auch als Arbeitszeit als Au Pair anzurechnen. Lässt die Gastfamilie Dich während ihrem Familienurlaub zuhause, so darfst Du in dieser Zeit nicht bei anderen Familien, Nachbarn oder Bekannten beschäftigt werden. Viele Au Pairs nutzen den Urlaub Ihrer Gastfamilie dann als Gelegenheit, um einen Besuch in ihrer Heimat abzustatten oder um selbst eine Reise zu unternehmen.

 

An gesetzlichen Feiertagen hast Du grundsätzlich frei oder, falls Deine Hilfe an diesem Tag dringend benötigt wird, muss dies durch Freizeit ausgeglichen werden. Auch wenn es Deine Zeit erlauben würde, als Au Pair darfst Du in der Zeit Deines Auslandsaufenthalts keiner anderen beruflichen Tätigkeit nachgehen.

 

EIN TAG ALS AU PAIR

Wie Dein Tag und Deine Arbeitszeit genau aussieht, hängt von den individuellen Bedürfnissen Deiner Gastfamilie ab. Bei Familien mit Kindern im Kindergartenalter beziehungsweise Schulalter, hast Du häufig den ganzen Vormittag frei und Deine Arbeitszeit beginnt mittags, wenn Du die Kinder in Empfang nimmst.

 

Hier ein Beispiel, wie dann Dein Tagesablauf aussehen könnte:

  • 6 - 13 Uhr frei
  • 13.00 Uhr Kinder abholen oder in Empfang nehmen
  • 13.30 Uhr eine kleine Mahlzeit für Euch alle vorbereiten
  • 14.30 Uhr bei der Hausaufgaben helfen
  • 15.00 Uhr die Kinder betreuen oder zu ihren Freizeitveranstaltungen bringen
  • 17.00 Uhr Freizeit

 

KLEINE KINDER IN DER FAMILIE

Gibt es in der Gastfamilie kleine Kinder, die noch keine Kindertageseinrichtung besuchen, so könnte Dein Tagesablauf wie folgt aussehen:

  • 8.00 Uhr Aufstehen und Frühstücken
  • 8.30 Uhr Kinder pflegen und ankleiden
  • 9.00 Uhr mit den Kindern spielen
  • 11.00 Uhr eine Mahlzeit für Euch vorbereiten
  • 12.00 Uhr Mittagsschlaf vorbereiten
  • Freizeit während dem Mittagsschlaf
  • 14.00 Uhr Kinder nach dem Mittagsschlaf ankleiden
  • 14.30 Uhr mit Kindern spielen
  • 15.30 Uhr Freizeit

 

Diese Beispiele dienen Dir zur groben Orientierung. Im Einzelfall kann die Arbeitszeit-Einteilung natürlich völlig anders aussehen.

 

Arbeitszeit nach Ländern (pro Woche)

Amerika: 45 Stunden Australien: 25-40 Stunden (2 Mal Babysitting)
Belgien: 20-35 Stunden (+ 2/3 Mal Babysitting) Dänemark: 18-30 Stunden
Deutschland: 30 Stunden (+ Babysitting) England: 25-30 Stunden (+ 2x Babysitting)
Finnland: 30 Stunden Frankreich: 30-34 Stunden (2 bis 3 Abende Babysitting)
Irland: 25-35 Stunden (+ 3 Abende Babysitting) Italien: 25-35 Stunden
Kanada: 25-40 Stunden (max. 12 Stunden am Tag) Niederlande: 30 Stunden
Neuseeland: 25-40 Stunden Norwegen: 30 Stunden
Österreich: 20 Stunden (+ Babysitting) Schweiz: 30 Stunden (min. 12 Stunden)
Schweden: 30 Stunden Südafrika: 30 Stunden
Spanien: 30-35 Stunden  -

 

 

 

Meine Arbeitszeit war gut und klar geregelt. Vormittags hatte ich immer frei, weil die Kinder in der Schule waren und nachmittags habe ich von 13 bis 17 Uhr gearbeitet. Wenn ich Babysitting hatte, organisierte ich für die Kinder Filmabende."  Pavla, 22

 

 

 

 

Weitere Informationen für Au Pairs:

Aufgaben als Au Pair?
Au Pair ist keine Putzfrau!
Taschengeld als Au Pair?