logo

Au Pair ja oder nein?

Finden Sie hier heraus, ob Sie als Familie ein Au Pair aufnehmen sollten oder lieber nicht.

 

Mehr zum Thema "Aupair aufnehmen, ja oder nein?" hier.

 

Aupair ja oder nein?

aupair aufnehmenWenn Sie sich gerade diese Frage stellen, dann sind Sie hier richtig!

 

Ob die Aufnahme von einem Au Pair für Ihre Familie richtig ist oder nicht, können letztendlich nur Sie selbst entscheiden.

 

Wir können Ihnen hier lediglich ein paar Gedankenanstöße geben, um Ihre Entscheidung bezüglich einem Au Pair in eine gute Richtung zu lenken.

 

 

Die Aufnahme von einem Aupair ist sinnvoll, wenn Sie:

  1. anderen Kulturen gegenüber offen eingestellt sind
  2. innerhalb der Familie Entlastung benötigen
  3. eines oder mehrere Kinder haben und dennoch Flexibilität benötigen
  4. als Eltern beide berufstätig sind
  5. unregelmäßige Arbeitszeiten haben
  6. keine weitere Unterstützung wie Großeltern vor Ort haben
  7. die vor Ort angebotenen Kinderbetreuungsmöglichkeiten für ungut oder nicht ausreichend empfinden
  8. Ihre Kinder während Ihrer Abwesenheit in der häuslichen Umgebung betreut wissen möchten
  9. einfach wieder flexibler sein möchten
  10. wieder spontan Zeit allein mit Ihrem Partner oder Freunden verbringen möchten

 

Au Pair, ja oder nein?

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass wenn Sie sich im Zwiespalt befinden, die Aupair-Aufnahme in jedem Fall einen Versuch wert ist. Unsere jahrelange Gastfamilien-Erfahrung zeigt, dass Sie mit der Entscheidung für ein Au Pair mehr gewinnen als verlieren können. Die meisten Gastfamilien, die das Aupair-Programm ausprobieren, haben im Laufe der Jahre mehrere Au Pairs und berichten vorwiegend von positiven Erfahrungen.

 

Letztendlich muss man sich ein Au pair allerdings auch finanziell leisten können. Die Kosten sind auf den ersten Blick sicher nicht gering, aber auf den zweiten Blick in jedem Fall gerechtfertigt. Sie erlangen durch ein Au pair eine hohe Flexibilität für welche Sie mit Hilfe von Tagesmutter, Nanny und Babysitter neben den Kindergartenkosten ebenfalls viel, wenn nicht sogar noch mehr Geld bezahlen müssen. Das Summiert sich schnell.

 

Vorab sollten Sie allerdings prüfen, ob Sie als Gastfamilie die gesetzlich geregelten Voraussetzungen für die Aufnahme von einem Au pair erfüllen. Diese variieren innerhalb der deutschsprachigen Länder zum Teil erheblich. Lesen Sie hierzu mehr in den Bereichen Gastfamilie in Deutschland, Gastfamilie in Österreich und Gastfamilie in der Schweiz. Dort finden Sie auch nähere Hinweise zu den jeweiligen Einreisebestimmungen für Au pair aus EU-Länder und Nicht-EU-Länder.

 

Bei der Entscheidung ob Au pair ja oder nein, sollten Sie auch die Nachteile von einem Aupair genauer unter die Lupe nehmen. Und manchmal passen auch schlichtweg die Rahmenbedingungen oder die innere Einstellung nicht.

 

 

Was spricht gegen die Aufnahme von einem Au-pair?

Ein Au Pair ist nicht die passende Möglichkeit für Ihre Familie, wenn Sie:

  1. sich nicht für andere Kulturen interessieren
  2. innerhalb ihrer Familie nicht hauptsächlich Deutsch sprechen
  3. nicht offen und tolerant sind
  4. hauptsächlich Unterstützung im Haushalt benötigen
  5. nicht über die passenden Rahmenbedingungen bzw. Räumlichkeiten verfügen
  6. sich schwer tun, Tisch und Alltag mit einer weiteren Person zu teilen
  7. nicht bereit sind, das Au-pair als Vertrauensperson für Ihre Kinder in Ihrer Familie aufzunehmen

 

 

 

Weitere Informationen für Gastfamilien:

Gastfamilien Voraussetzungen
Was ist eine Gastfamilie?
Vorteile mit Au pair