logo

Behörden und Ämter als Au Pair

Welche Behördengänge und Anmeldevorgänge sind als Au Pair nach der Ankunft im Gastland zu erledigen?

 

Hier findest Du Deinen Behördenfahrplan!

 

Schnell-Info:

  • Aufenthaltsgenehmigung
  • Arbeitsgenehmigung
  • Anmeldung beim Einwohnermeldeamt
  • Reisepass oder Personalausweis
  • Gesundheitszeugnis

 

Behörden als Au Pair

behoerden aupairDu bist Deiner Gastfamilie angekommen. Herzlichen Glückwunsch! Eine anstrengende Reise liegt hinter dir und eine spannende Zeit als Au Pair liegt vor dir.

 

Sobald Du Dich in Deiner Gastfamilie etwas eingelebt hast, solltest du daran denken, die in Deinem Gastland administrativen Notwendigkeiten zu erledigen. Die administrativen Vorgaben variieren von Land zu Land. Du sollte sich daher als Au Pair unbedingt über die Einreisebestimmungen und Aufenthaltsbestimmungen in deinem Gastland informieren. In manchen Ländern benötigen Au Pair neben einer Aufenthaltsgenehmigung auch eine Arbeitsgenehmigung.

 

Wir möchten Dir als Au Pair hier die erforderlichen Behördengänge beispielhaft am Gastland Deutschland aufzeigen: Du bist als Au Pair verpflichtet Dich innerhalb einer Woche (Besonderheit: als Staatsbürger aus einem Drittland beträgt die Frist nur 3 Tage) nach Ankunft bei der für Deine Stadt oder Gemeinde zuständigen polizeilichen Meldebehörde (Einwohnermeldeamt) als neuer Einwohner anzumelden.

 

Das Einwohnermeldeamt ist meistens im Rathaus zu finden. Erkundige Dich nach den Öffnungszeiten des Einwohnermeldeamtes. Für die Anmeldung solltest Du Deinen Personalausweis oder Deinen Reisepass griffbereit haben. Viele Städte und Gemeinden händigen Dir als Au Pair bei dieser Gelegenheit eine informative Mappe mit Wissenswertem und Tipps zur Stadt und zur Region als Willkommensgruß aus. Häufig findest Du in solch einer Begrüßungsmappe auch Gutscheine oder Veranstaltungstipps.

 

Als EU oder EWR Staatsbürger:

Bist Du als Au Pair Staatsbürger der europäischen Union (EU) oder kommst Du nach Deutschland aus einem Staat des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR), dann ist Dein Anmeldevorgang mit der Anmeldung beim Einwohnermeldeamt vollständig. Du benötigst als Au Pair keine separate Arbeitsgenehmigung.

 

Die früher mit einem Freizügigkeitsantrag  zu stellende Freizügigkeitsbescheinigung  wurde mit Wirkung zum 29. Januar 2013 abgeschafft. Somit ist dem EU-Grundgedanken der Freizügigkeit , in einem anderen Land als dem Heimatland wohnen und arbeiten zu können, Folge geleistet worden. Deine Anmeldung als Au Pair  bei der örtlichen Gemeindeverwaltung ist weiterhin erforderlich; jedoch nicht, um ein Aufenthaltsdokument zu erhalten, sondern um die in Deutschland bestehenden allgemeine Meldepflicht  zu erfüllen.

 

Als Staatsbürger aus einem Drittland:

Nach Deiner Anreise als Au Pair aus einem Drittland musst Du Dich zunächst vor Beschäftigungsaufnahme mit der örtlichen Ausländerbehörde in Verbindung setzen. Danach musst Du innerhalb von drei Tagen Deiner allgemeinen Meldepflicht nachkommen und Dich als Au Pair beim örtlichen Einwohnermeldeamt anmelden. Halte für diese Termine Deinen Reisepass mit Visum, eine Kopie vom Einladungsbrief der Gastfamilie, Deinen Aupair-Vertrag in Kopie und Dein Gesundheitszeugnis griffbereit.

 

Als Staatsbürger aus einem Drittland benötigst Du als Au Pair für die Einreise und den Aufenthalt in Deutschland einen Aufenthaltstitel, der Dir die Ausübung einer Beschäftigung im Gebiet der Bundesrepublik Deutschland ausdrücklich erlaubt (Visum /Aufenthaltserlaubnis). Dein Visum hast Du bereits vor der Einreise nach Deutschland bei der zuständigen deutschen Auslandsvertretung (Botschaft oder Generalkonsulat) beantragen müssen. Die Auslandsvertretung hat mit der Entscheidung über Deinen Einreiseantrag die in Deutschland für Dich zuständige Ausländerbehörde benachrichtigt, welche sich zur Abklärung mit Deiner Gastfamilie in Verbindung gesetzt hat. Parallel wurde auch die Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) von Deiner Einreise in Kenntnis gesetzt.

 

Dein Visum berechtigt Dich (sofern die genaue Zweckbestimmung oder Beschäftigungserlaubnis in den Reisepass eingetragen ist) nach Deiner Einreise unmittelbar zu der in Deinem Visum vorgesehenen Beschäftigung. Dein Visum ist in der Regel mit einer Gültigkeit von drei Monaten ausgestattet – einige Botschaften stellen auch gleich ein Visum mit einer zwölf-monatigen Gültigkeit aus. Achte darauf, vor Ablauf Deines Visums bei einem längeren Aufenthalt als Au Pair eine Aufenthaltserlaubnis zum Zweck der Beschäftigung (§18 AufenthG) bei der örtlichen Ausländerbehörde beantragst. Auch für diesen Termin benötigst Du wieder Deinen Reisepass  mit Visum, 3 Passbilder, eine Kopie vom Einladungsbrief der Gastfamilie , Deinen Aupair-Vertrag  in Kopie und Dein Gesundheitszeugnis. Die Kosten für die Verlängerung von Deinem Visum als Au Pair trägt Deine Gastfamilie. Wieder ist für diesen Antrag die Zustimmung der ZAV   erforderlich. Die Zustimmung kann für Staatsangehörige aus einem Drittland nur bis zu einer Geltungsdauer von einem Jahr erteilt werden. Eine weitere Verlängerung von Deinem Aufenthaltstitel als Au Pair ist nicht möglich. Bei Fragen und Unklarheiten kann Dir die örtliche Ausländerbehörde weiterhelfen.

 

Lass Dich zu diesen Terminen am besten von Deiner Gastmutter oder Deinem Gastvater begleiten. Das gibt Dir Sicherheit und offene Fragen zu Eurem Aupair-Verhältnis können direkt und schnell geklärt werden.

 

Tipp:

Deine Gastfamilie ist verpflichtet, für Dich als Au Pair bereits vor Deiner Anreise mit Datum des Anreisetages eine private Krankenversicherung  abzuschließen. Bitte Deine Gasteltern darum, Dir eine Kopie der Police von dieser Krankenversicherung auszuhändigen, damit Du zum einen sichergehen kannst, dass diese Krankenversicherung tatsächlich abgeschlossen wurde und damit Du gleichzeitig für den Notfall über ein Dokument verfügst.

 

Nachdem Du Deine Behördengänge erledigt hast, kannst Du mit Deiner Meldebescheinigung ein Bankkonto bzw. Girokonto bei einer Bank eröffnen. In Deutschland bieten viele Banken für junge Menschen ein kostenloses Bankkonto an. Frage Deine Gastfamilie danach. Auf dieses Bankkonto überweist Dir Deine Gastfamilie Dein Taschengeld und Du bekommst eine Bankkarte mit welcher Du bargeldlos bezahlen oder am Geldautomaten international Geld abheben kannst. Zur Eröffnung von einem Bankkonto solltest Du ebenfalls Deinen Reisepass, Deine Meldebescheinigung und Deinen Aupair-Vertrag mitnehmen.

 

 

 

 

Weitere Informationen für Au Pairs:

Au Pair Aufenthalt Wohnen als Au Pair
Umgang mit Kindern Au Pair Wochenplan
Krank als Au Pair Probleme und Risiken