logo

SPANIEN

Au Pair in Spanien? Du möchtest Au Pair in Spanien werden? Wir haben hier für Dich viele nützliche Tipps und Informationen für die Planung von Deinem Aupair-Aufenthalt in Spanien zusammengestellt.

 

Spanien als Aupair-Land

spanien aupairSpanien befindet sich auf einer Halbinsel im Südwesten Europas. Da in Spanien kein offizielles Aupair-Programm festgelegt ist, kann jeder Bürger aus der EU, aus EFTA-Staaten oder aus anderen bestimmten Ländern in Spanien arbeiten.

 

In Spanien kannst Du verschiedene interessante Orte entdecken, wie z.B. die Hauptstadt Madrid, die Stadt, die niemals schläft oder Du kannst die Sonne im Süden an der Küste von Mallorca genießen.

 

Als Au Pair in Spanien bist Du ein Teil einer spanischen Gastfamilie und erlebst einen unvergesslichen Aufenthalt.

 

Bist Du an einem Aupair-Aufenthalt in Spanien interessiert?

 

Voraussetzungen für Au Pair in Spanien

  • Ledig und kinderlos
  • Zwischen 18 und 30 Jahre alt
  • Keine Eintragungen im polizeilichen Führungszeugnis
  • Gültiger Personalausweis oder gültiges Visum
  • Vorteilhaft sind spanische Sprachkenntnisse
  • Vorteilhaft ist der Besitz eines Führerscheins

 

Aupair-Arbeitszeit in Spanien

In Spanien gibt es keine offizielle Regelung für die Arbeitszeit. Die Arbeitszeiten werden meistens individuell mit der Gastfamilie abgesprochen. Wenn die Arbeitszeiten höher sind, sollte auch das Taschengeld entsprechend höher sein. Die übliche Arbeitszeit bewegt sich zwischen 30-35 Stunden pro Woche.

 

  • Freizeit: ein Tag pro Woche (mindestens einmal im Monat muss dieser Tag auf einen Sonntag fallen)
  • Urlaub: Nicht geregelt. Meistens 4 Wochen pro Jahr.

 

Taschengeld für Au Pair in Spanien

Die Au Pairs bekommen ein Taschengeld von ca. 50-70 Euro pro Woche (200 - 280 Euro pro Monat).

 

Dauer des Aupair-Aufenthaltes  

- 3-12 Monate

 

Die meisten Gastfamilien in Spanien suchen ein Au Pair für 6 bis 12 Monate. Im Sommer gibt es Aufenthalte für drei Monate.

 

Krankenversicherung in Spanien

Als EU-Bürger solltest Du eine Europäische Krankenversicherungskarte besitzen, die in ganz Europa gilt. Auf jeden Fall solltest Du Dich bei Deiner Krankenkasse informieren, welche Krankenversicherung bzw. Unfallversicherung in Spanien benötigt wird.

 

Kosten als Au Pair in Spanien

Neben dem Taschengeld erhältst Du als Au Pair freie Kost und Logis. Verpflegung und Unterkunft stehen Dir auch im Krankheitsfall und während Deines Urlaubs in Spanien zu.

 

Reisekosten: Die Kosten für die An- und Ausreise trägt das Au pair selbst.

 

Einreisebestimmungen für Au Pair

Wenn Du nach Spanien reisen möchtest und aus den EU-Mitgliedstaaten kommst, benötigst Du einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Diese Dokumente müssen bis Ende des Aupair-Aufenthaltes gültig sein. Die Au Pairs müssen selbst die An- und Ausreise organisieren.

 

Sprachkurse in Spanien

Als Au Pair in Spanien musst Du die Möglichkeit haben, einen Spanischkurs zu besuchen. Meistens gibt Dir die Gastfamilie dafür Zeit an 2-4 Tagen. Mehr zum Thema "Sprachschule in Spanien" hier.

 

Tipp: Frage Deine Gastfamilie, ob sie Dir hilft, eine passende Sprachschule in der Nähe zu finden.

 

Infos über Spanien

Amtssprache: Spanisch (regional: Aranesisch, Asturisch, Baskisch, Galicisch, Katalanisch)
Hauptstadt: Madrid
Staatsform: Parlamentarische Erbmonarchie
Fläche: 504.645 km²
Einwohnerzahl: 47.212.990 (2012)
Währung: Euro
Notrufnummer: Notruf allgemein: 112
Feuerwehr: 085
Guardia Civil (Polizei): 062

 

 

Beliebte Aupair Städte in Spanien

  • Madrid
  • Barcelona
  • Valencia
  • Sevilla
  • Saragossa
  • Málaga
  • Murcia
  • Palma
  • Las Palmas de Gran Ganaria
  • Bilbao

 

 

Mehr zum Thema "Au Pair in Barcelona" hier!