logo

Wochenplan als Au-pair

Ein Plan muss her! Mit dem Wochenplan erhält Dein Tagesablauf als Au-pair Struktur und Deine Arbeitszeit wird eingeteilt.

 

Tipps für die Planung Deiner Arbeitszeit als Au Pair.

 

Schnell-Info:

  • Arbeitszeit von 30 Stunden pro Woche + 1 - 3 Abende Babysitting
  • Arbeitszeit sollte 6 Stunden pro Tag nicht überschreiten
  • Anspruch auf mindestens einen freien Tag pro Woche
  • Anspruch auf mindestens vier freie Abende pro Woche
  • Bei 12 Monaten als Au-pair Anspruch auf vier Wochen bezahlten Erholungsurlaub
  • Ein Wochenplan gibt Struktur und Überblick
  • Der Wochenplan sollte gemeinsam mit der Gastfamilie erarbeitet werden

 

Wochenplan als Au Pair

wochenplan aupairNachdem die ersten Tage als Au Pair nach deiner Ankunft im Gastland hinter Dir liegen und Du Dich eingewöhnt hast, beginnt Dein Aupair-Alltag. Das heißt, Deine Gasteltern werden wieder ihren Verpflichtungen nachgehen und Du wirst allein die Betreuung der Kinder der Gastfamilie übernehmen.

 

Wie Dein Tag als Au Pair und Dein Arbeitsplan genau aussehen, ist abhängig von den individuellen Bedürfnissen Deiner Gastfamilie. Die groben Rahmenbedingungen hast Du sicher schon während einem der Kontakte mit Deiner Gastfamilie z.B. per Telefon vor Deiner Anreise erfahren. Jetzt geht es mit dem Wochenplan und dem Arbeitsplan für Dich an die Detailplanung.

 

Bei Familien mit Kindern im Kindergartenalter beziehungsweise Schulalter, hast Du häufig den ganzen Vormittag frei und Deine Arbeitszeit beginnt mittags, wenn Du die Kinder in Empfang nimmst.

 

 

Hier ein Beispiel, wie dann Dein Tagesablauf als Au Pair aussehen könnte:

  • 6 - 13 Uhr frei
  • 13.00 Uhr Kinder abholen oder in Empfang nehmen
  • 13.30 Uhr eine kleine Mahlzeit für Euch alle vorbereiten
  • 14.30 Uhr bei der Hausaufgaben helfen
  • 15.00 Uhr die Kinder betreuen oder zu ihren Freizeitveranstaltungen bringen
  • 17.00 Uhr Freizeit

 

KLEINE KINDER IN DER FAMILIE

Gibt es in der Gastfamilie Kleinkinder, die noch keine Kindertageseinrichtung besuchen, so könnte Dein Tagesablauf als Au Pair wie folgt aussehen:

  • 8.00 Uhr Aufstehen und Frühstücken
  • 8.30 Uhr Kinder pflegen und ankleiden
  • 9.00 Uhr mit den Kindern spielen
  • 11.00 Uhr eine Mahlzeit für Euch vorbereiten
  • 12.00 Uhr Mittagsschlaf vorbereiten
  • Freizeit während dem Mittagsschlaf
  • 14.00 Uhr Kinder nach dem Mittagsschlaf ankleiden
  • 14.30 Uhr mit Kindern spielen
  • 15.30 Uhr Freizeit

 

Diese Beispiele sollen Dir eine grobe Orientierung geben. Im Einzelfall kann und wird die Organisation Deiner Arbeitszeit völlig anders aussehen.

 

Tagesablauf als Au Pair

Beobachte in den ersten Tagen in Deiner Gastfamilie was wann passiert. So bekommst Du ein Gefühl für den individuellen Tagesablauf Deiner Gastfamilie. Konzentriere Dich darauf, nach und nach Zugang zu den Kindern zu bekommen. Versuche herauszufinden, womit sich die Kinder Deiner Gastfamilie im Tagesverlauf beschäftigen, damit Du dies während der Erstellung vom Wochenplan und vom Arbeitsplan berücksichtigen und einbringen kannst.

 

Arbeitszeit als Au Pair

Deine maximale Arbeitszeit als Au Pair von 30 Stunden pro Woche sollte sinnvoll gefüllt werden. 30 Stunden bedeutet viel Zeit und auch Du solltest Dir Gedanken machen, wie Du Deinen Alltag während der Betreuungszeit erfüllen und strukturieren willst. Überlege dir, wie du die Zeit mit den Kindern aktiv gestalten kannst. Es ist nicht Ziel und Sinn der Sache, dass für die Kinder pro Tag mehrere Stunden vor dem Fernseher parkst. Lässt Du Dir für die Freizeitgestaltung nichts einfallen, wird bei den Kindern und auch bei Dir schnell Langeweile aufkommen, was der Harmonie untereinander nicht zuträglich sein würde. Suche im Internet nach  Bastelanleitungen, plane zum Beispiel Radtouren und Ausflüge, erkundige Dich, wo die nächstgelegene Stadtbibliothek ist. Es gibt viele Möglichkeiten der Freizeitgestaltung, du musst die Planung allerdings aktiv in Angriff nehmen. Besprich dieses Thema unbedingt mit Deinen Gasteltern und frage sie nach ihren Vorstellungen.

 

Zudem solltest Du gemeinsam mit Deiner Gastfamilie einen Wochenplan erstellen. Darin trägt jedes Familienmitglied seine fixen Termine und Aktivitäten ein – auch Du der Gastfamilie (zum Beispiel Deine Termine in der Sprachschule, Verabredungen, geplante Ausflüge). Im Wochenplan sollten auch die Abholzeiten der Kinder vom Kindergarten oder von der Schule festgehalten werden. Als Au Pair wirst Du auch mit kleinen Haushaltsaufgaben betraut werden - diese sollten ebenfalls im Wochenplan dokumentiert sein, damit du sie nicht vergessen kannst. Auf diese Weise ist der Wochenplan zeitgleich ein Arbeitsplan.

 

Im übrigen musst Du nicht alle Aufgaben im Haushalt allein erledigen. Überlege Dir, bei welchen Aufgaben im Haushalt die Kinder Dich unterstützen können. Natürlich solltest Du bei der Verteilung der Aufgaben das Alter der Kinder berücksichtigen. Kinder sind grundsätzlich aber sehr hilfsbereit und freuen sich, wenn ihnen Aufgaben übertragen werden, die zuvor nur Erwachsene erledigt haben.

 

Ein Wochenplan gibt Dir als Au Pair und auch Deiner Gastfamilie Sicherheit. Du kennst genau Deine  Arbeitszeiten und ebenso Deine freien Zeiten, die Du nach Deinen Wünschen verplanen kannst. An dieser Stelle sei aber auch gesagt, dass die Erstellung von einem Wochenplan Zeit und eine gewisse gedankliche Vorbereitung benötigt. Es kann passieren, dass Deine Gasteltern in ihrem Alltag so sehr eingespannt sind, dass ihnen vielleicht manchmal die Zeit und die Kraft fehlt, sich mit der Erstellung des Wochenplans und der Einteilung Deiner Arbeitszeit auseinanderzusetzen. Hilf Ihnen in dieser Situation, denn der Wochenplan hat auch für Dich viele Vorteile und trägt maßgeblich zur Zufriedenheit aller bei. Bereite selbstständig schon einen Wochenplan vor, indem Du die Dir bekannten Termine einträgst - so müssen Deine Gasteltern nur noch fehlende Dinge ergänzen.

 

Wir stellen Dir hier eine Vorlage für einen Aupair-Wochenplan kostenlos bereit.

 

Ein Google Kalender als Wochenplan

Wenn Deine Gasteltern beruflich viel unterwegs sein sollten und ihr Job mit unregelmäßiger Reisetätigkeit verbunden ist, dann ist es möglich, dass Sie nicht immer die Möglichkeit haben werden, Dich von unvorhersehbaren und kurzfristigen Veränderungen im Wochenplan telefonisch zu benachrichtigen.

 

In solchen Fällen können wir Dir den Tipp geben, in Deiner Gastfamilie zur Ergänzung vom Wochenplan die Benutzung eines kostenlosen Google-Kalenders anzuregen. In diesen Google-Kalender können über das Internet oder per Smartphone Termine eingetragen und Teilnehmer (zum Beispiel Du als Au Pair) direkt eingeladen werden. Das sorgt für eine gute und jederzeit aktuelle Übersicht den Wochenplan betreffend. Falls Du nicht mit einem Smartphone ausgestattet sein solltest, kann der Google-Kalender so eingestellt werden, dass Dir als Terminerinnerung vom Google-System automatisch eine kostenlose SMS an Dein Handy geschickt wird.

 

Diese Möglichkeit setzt jedoch die Eröffnung eines Google-Kontos voraus (oder besser gesagt, eines Google-Kalenders für jedes Familienmitglied). Eine passende Google-Email-Adresse könnte zum Beispiel lauten: Aupair-fam-(ihr familienname)@gmail.com. Wenn Du der Meinung bist, dass die gemeinsame Benutzung vom Google-Kalender eine Erleichterung für die Planung vom Wochenplan und Deinem Arbeitsplan in Deiner Gastfamilie wäre, dann unterbreite Deinen Gasteltern diesen Vorschlag. Die meisten Gasteltern freuen sich über Anregungen zur Erleichterung des häufig ohnehin schwer organisierbaren Alltags.

 

 

 

Weitere Informationen für Au Pairs:

Au Pair Behördengänge Wohnen als Au Pair
Umgang mit Kindern Au pair Aufenthalt
Krank als Au Pair Probleme und Risiken