logo

Au Pair Aufenthalt

Probleme als Au Pair mit der Gastfamilie

Du fühlst Dich als Au Pair in Deiner Gastfamilie nicht wohl oder kommst mit den Kindern nicht zurecht?

 

Hier findest Du Tipps, wie Du als Au Pair Probleme mit der Gastfamilie lösen kannst.

 

SCHNELL-INFO:

  • Suche das Gespräch mit Deinen Gasteltern. Wenn Du kein Vertrauen hast, dann wende Dich an Deine Au Pair-Agentur oder an die Au Pair-Notfallstelle.
  • Wichtig ist, dass Du offen über Deine Probleme sprichst, damit Deine Mitmenschen Bescheid wissen.
  • Gute Vorbereitung vermeidet Probleme für Dich als Au Pair im Ausland.
  • Nicht bei den ersten Problemen Gastfamilie wechseln!

 

PLANUNG

probleme aupairEine gute Vorbereitung Deines Au Pair Aufenthaltes kann helfen, Probleme im Vorfeld zu vermeiden. Zum Beispiel solltest Du vor Deiner Abreise in Telefonaten oder Kontakten per Email mit Deiner Gastfamilie klären, wie Dein Alltag aussieht und was genau zu Deinen Aufgaben zählt.

 

Mach Dir bewusst, dass Dein Auslandsaufenthalt als Au Pair kein Urlaub ist, sondern dass eine Gegenleistung erwartet wird! Au Pair werden, ist eine faszinierende Möglichkeit, um die Sprache zu verbessern und dabei Land und Leute kennen zulernen.

 

Au Pair werden bedeutet aber auch arbeiten zu müssen. Du musst bereit sein, dieses Opfer zu bringen, denn Du kümmerst Dich an mehreren Tagen pro Woche mehrere Stunden um Kinder und Haushalt – das ist Deine Arbeit als Au Pair.

 

RISIKEN

Es treten selten Probleme auf und die meisten Gastfamilien treten ihrem Au Pair freundlich und mit dem nötigen Respekt gegenüber. Wie überall gibt es aber auch in diesem Bereich schwarze Schafe. Es kann Dir passieren, dass Du eine schlechte Unterkunft erwischst. Oder Du bekommst Aufgaben übertragen, die nicht in Deinen von offizieller Seite her klar geregelten Aufgabenbereich als Au Pair fallen. Manchmal ist das Essen von geringer Qualität. Wenn Du Deine Gastfamilie auf eigene Faust online über das Internet suchst, dann solltest Du viele Details im Vorfeld abklären.

 

  1. Lass Dir die Räumlichkeiten und Deinen Wohnraum zeigen.
  2. Wenn die Familie bereits Aupairs hatte, dann lass Dir die Kontaktdaten geben, damit Ihr Euch in Verbindung setzen könnt.
  3. Kläre im Vorfeld alle wichtigen Einzelheiten bezüglich Arbeitszeiten, Freizeit und Aufgaben.

 

Wenn Du im Vorfeld die richtigen Fragen stellst, dann wirst Du auch keine böse Überraschung erleben.

 

Wendest Du Dich zum Finden einer Gastfamilie an eine Aupair-Agentur, so sind die Chancen eine liebevolle Gastfamilie zu finden, aus unseren persönlichen Erfahrungen heraus, geringer. Verantwortlich dafür ist auch ein kürzlich von der deutschen Bundesregierung erlassenes Gesetz, welches es erleichtert hat, eine Agentur zu eröffnen. Dementsprechend wachsen Aupair-Agenturen wie Pilze aus dem Boden. Sie vermitteln häufig teuer und oft auch mehrfach in Gastfamilien, von welchen bekannt ist, dass dort das Au Pair schlecht behandelt wird. Sie interessieren sich nicht dafür, ob dem Aupair ein eigenes Zimmer zur Verfügung gestellt wird, ob es sein Taschengeld erhält oder ob die Gastfamilie genug Freizeit bietet.

 

Daher unser Rat: Entweder Du machst Dich selbst online über das Internet auf die Suche nach einer passenden Gastfamilie für Dich oder Du suchst eine Aupair-Agentur, welche sich intensiv über Dich als zukünftiges Aupair informiert und Dir auch detaillierte Informationen zur Gastfamilie geben kann. Vor allem solltest Du aber vor Deiner Anreise auf Telefonkontakte vorzugsweise per Videotelefonie bestehen, denn Fotos können trügen.

 

Probleme kann man nie ganz ausschließen. Die meisten Aupairs haben Glück und finden eine herzliche Gastfamilie. Sie erleben ein unvergessliches Jahr miteinander.

 

Ein Auslandsaufenthalt als Au Pair lohnt sich in jedem Fall, denn die Herausforderungen und Erfahrungen lassen Dich reifen. Keine Schule oder Universität kann dies so gut wie das Leben selbst.

 

 

 

 

Weitere Informationen für Au Pairs:

Au Pair Behördengänge Wohnen als Au Pair
Umgang mit Kindern Au Pair Wochenplan
Krank als Au Pair Au pair Aufenthalt

Als Au Pair krank sein

Als Au Pair krank sein? Wird mein Taschengeld von der Gastfamilie bei Krankheit weiterbezahlt? Habe ich bei Krankheit als Au Pair Anspruch auf ärztliche Behandlung?

 

Hier findest Du mehr Infos über zum Thema Krankheit als Au Pair.

 

Schnell-Info:

  • Wenn Du als Au Pair krank bist, wird das Taschengeld weiter bezahlt.
  • Achte darauf, dass für Dich eine Krankenversicherung abgeschlossen wurde.
  • Lass Dir von Deiner Gastfamilie eine Kopie der Police von der Au Pair-Krankenversicherung aushändigen.

 

Krankheit als Au Pair

krank aupairWenn Du als Au Pair krank wirst, bezahlt die Gastfamilie in Deutschland weiterhin das Taschengeld an Dich.

 

Die Gastfamilie ist verpflichtet, sich um Dich zu kümmern und alle erforderlichen Schritte einzuleiten.

 

Deine Gastfamilie ist ebenfalls verpflichtet Deine Krankenversorgung als Au Pair in Form von Medikamenten, Arztbesuch oder Krankenhausaufenthalt vorzufinanzieren.

 

Diese Kosten für Deine Krankheit bekommt sie später durch Einreichung der Belege von der Aupair-Krankenversicherung erstattet.

 

Weitere Informationen zur "Krankenversicherung als Au pair" findest Du hier!

 

 

 

 

Weitere Informationen für Au Pairs:

Au Pair Behördengänge Wohnen als Au Pair
Umgang mit Kindern Au Pair Wochenplan
Au pair Aufenthalt Probleme und Risiken

Wochenplan als Au-pair

Ein Plan muss her! Mit dem Wochenplan erhält Dein Tagesablauf als Au-pair Struktur und Deine Arbeitszeit wird eingeteilt.

 

Tipps für die Planung Deiner Arbeitszeit als Au Pair.

 

Schnell-Info:

  • Arbeitszeit von 30 Stunden pro Woche + 1 - 3 Abende Babysitting
  • Arbeitszeit sollte 6 Stunden pro Tag nicht überschreiten
  • Anspruch auf mindestens einen freien Tag pro Woche
  • Anspruch auf mindestens vier freie Abende pro Woche
  • Bei 12 Monaten als Au-pair Anspruch auf vier Wochen bezahlten Erholungsurlaub
  • Ein Wochenplan gibt Struktur und Überblick
  • Der Wochenplan sollte gemeinsam mit der Gastfamilie erarbeitet werden

 

Wochenplan als Au Pair

wochenplan aupairNachdem die ersten Tage als Au Pair nach deiner Ankunft im Gastland hinter Dir liegen und Du Dich eingewöhnt hast, beginnt Dein Aupair-Alltag. Das heißt, Deine Gasteltern werden wieder ihren Verpflichtungen nachgehen und Du wirst allein die Betreuung der Kinder der Gastfamilie übernehmen.

 

Wie Dein Tag als Au Pair und Dein Arbeitsplan genau aussehen, ist abhängig von den individuellen Bedürfnissen Deiner Gastfamilie. Die groben Rahmenbedingungen hast Du sicher schon während einem der Kontakte mit Deiner Gastfamilie z.B. per Telefon vor Deiner Anreise erfahren. Jetzt geht es mit dem Wochenplan und dem Arbeitsplan für Dich an die Detailplanung.

 

Bei Familien mit Kindern im Kindergartenalter beziehungsweise Schulalter, hast Du häufig den ganzen Vormittag frei und Deine Arbeitszeit beginnt mittags, wenn Du die Kinder in Empfang nimmst.

 

 

Hier ein Beispiel, wie dann Dein Tagesablauf als Au Pair aussehen könnte:

  • 6 - 13 Uhr frei
  • 13.00 Uhr Kinder abholen oder in Empfang nehmen
  • 13.30 Uhr eine kleine Mahlzeit für Euch alle vorbereiten
  • 14.30 Uhr bei der Hausaufgaben helfen
  • 15.00 Uhr die Kinder betreuen oder zu ihren Freizeitveranstaltungen bringen
  • 17.00 Uhr Freizeit

 

KLEINE KINDER IN DER FAMILIE

Gibt es in der Gastfamilie Kleinkinder, die noch keine Kindertageseinrichtung besuchen, so könnte Dein Tagesablauf als Au Pair wie folgt aussehen:

  • 8.00 Uhr Aufstehen und Frühstücken
  • 8.30 Uhr Kinder pflegen und ankleiden
  • 9.00 Uhr mit den Kindern spielen
  • 11.00 Uhr eine Mahlzeit für Euch vorbereiten
  • 12.00 Uhr Mittagsschlaf vorbereiten
  • Freizeit während dem Mittagsschlaf
  • 14.00 Uhr Kinder nach dem Mittagsschlaf ankleiden
  • 14.30 Uhr mit Kindern spielen
  • 15.30 Uhr Freizeit

 

Diese Beispiele sollen Dir eine grobe Orientierung geben. Im Einzelfall kann und wird die Organisation Deiner Arbeitszeit völlig anders aussehen.

 

Tagesablauf als Au Pair

Beobachte in den ersten Tagen in Deiner Gastfamilie was wann passiert. So bekommst Du ein Gefühl für den individuellen Tagesablauf Deiner Gastfamilie. Konzentriere Dich darauf, nach und nach Zugang zu den Kindern zu bekommen. Versuche herauszufinden, womit sich die Kinder Deiner Gastfamilie im Tagesverlauf beschäftigen, damit Du dies während der Erstellung vom Wochenplan und vom Arbeitsplan berücksichtigen und einbringen kannst.

 

Arbeitszeit als Au Pair

Deine maximale Arbeitszeit als Au Pair von 30 Stunden pro Woche sollte sinnvoll gefüllt werden. 30 Stunden bedeutet viel Zeit und auch Du solltest Dir Gedanken machen, wie Du Deinen Alltag während der Betreuungszeit erfüllen und strukturieren willst. Überlege dir, wie du die Zeit mit den Kindern aktiv gestalten kannst. Es ist nicht Ziel und Sinn der Sache, dass für die Kinder pro Tag mehrere Stunden vor dem Fernseher parkst. Lässt Du Dir für die Freizeitgestaltung nichts einfallen, wird bei den Kindern und auch bei Dir schnell Langeweile aufkommen, was der Harmonie untereinander nicht zuträglich sein würde. Suche im Internet nach  Bastelanleitungen, plane zum Beispiel Radtouren und Ausflüge, erkundige Dich, wo die nächstgelegene Stadtbibliothek ist. Es gibt viele Möglichkeiten der Freizeitgestaltung, du musst die Planung allerdings aktiv in Angriff nehmen. Besprich dieses Thema unbedingt mit Deinen Gasteltern und frage sie nach ihren Vorstellungen.

 

Zudem solltest Du gemeinsam mit Deiner Gastfamilie einen Wochenplan erstellen. Darin trägt jedes Familienmitglied seine fixen Termine und Aktivitäten ein – auch Du der Gastfamilie (zum Beispiel Deine Termine in der Sprachschule, Verabredungen, geplante Ausflüge). Im Wochenplan sollten auch die Abholzeiten der Kinder vom Kindergarten oder von der Schule festgehalten werden. Als Au Pair wirst Du auch mit kleinen Haushaltsaufgaben betraut werden - diese sollten ebenfalls im Wochenplan dokumentiert sein, damit du sie nicht vergessen kannst. Auf diese Weise ist der Wochenplan zeitgleich ein Arbeitsplan.

 

Im übrigen musst Du nicht alle Aufgaben im Haushalt allein erledigen. Überlege Dir, bei welchen Aufgaben im Haushalt die Kinder Dich unterstützen können. Natürlich solltest Du bei der Verteilung der Aufgaben das Alter der Kinder berücksichtigen. Kinder sind grundsätzlich aber sehr hilfsbereit und freuen sich, wenn ihnen Aufgaben übertragen werden, die zuvor nur Erwachsene erledigt haben.

 

Ein Wochenplan gibt Dir als Au Pair und auch Deiner Gastfamilie Sicherheit. Du kennst genau Deine  Arbeitszeiten und ebenso Deine freien Zeiten, die Du nach Deinen Wünschen verplanen kannst. An dieser Stelle sei aber auch gesagt, dass die Erstellung von einem Wochenplan Zeit und eine gewisse gedankliche Vorbereitung benötigt. Es kann passieren, dass Deine Gasteltern in ihrem Alltag so sehr eingespannt sind, dass ihnen vielleicht manchmal die Zeit und die Kraft fehlt, sich mit der Erstellung des Wochenplans und der Einteilung Deiner Arbeitszeit auseinanderzusetzen. Hilf Ihnen in dieser Situation, denn der Wochenplan hat auch für Dich viele Vorteile und trägt maßgeblich zur Zufriedenheit aller bei. Bereite selbstständig schon einen Wochenplan vor, indem Du die Dir bekannten Termine einträgst - so müssen Deine Gasteltern nur noch fehlende Dinge ergänzen.

 

Wir stellen Dir hier eine Vorlage für einen Aupair-Wochenplan kostenlos bereit.

 

Ein Google Kalender als Wochenplan

Wenn Deine Gasteltern beruflich viel unterwegs sein sollten und ihr Job mit unregelmäßiger Reisetätigkeit verbunden ist, dann ist es möglich, dass Sie nicht immer die Möglichkeit haben werden, Dich von unvorhersehbaren und kurzfristigen Veränderungen im Wochenplan telefonisch zu benachrichtigen.

 

In solchen Fällen können wir Dir den Tipp geben, in Deiner Gastfamilie zur Ergänzung vom Wochenplan die Benutzung eines kostenlosen Google-Kalenders anzuregen. In diesen Google-Kalender können über das Internet oder per Smartphone Termine eingetragen und Teilnehmer (zum Beispiel Du als Au Pair) direkt eingeladen werden. Das sorgt für eine gute und jederzeit aktuelle Übersicht den Wochenplan betreffend. Falls Du nicht mit einem Smartphone ausgestattet sein solltest, kann der Google-Kalender so eingestellt werden, dass Dir als Terminerinnerung vom Google-System automatisch eine kostenlose SMS an Dein Handy geschickt wird.

 

Diese Möglichkeit setzt jedoch die Eröffnung eines Google-Kontos voraus (oder besser gesagt, eines Google-Kalenders für jedes Familienmitglied). Eine passende Google-Email-Adresse könnte zum Beispiel lauten: Aupair-fam-(ihr familienname)@gmail.com. Wenn Du der Meinung bist, dass die gemeinsame Benutzung vom Google-Kalender eine Erleichterung für die Planung vom Wochenplan und Deinem Arbeitsplan in Deiner Gastfamilie wäre, dann unterbreite Deinen Gasteltern diesen Vorschlag. Die meisten Gasteltern freuen sich über Anregungen zur Erleichterung des häufig ohnehin schwer organisierbaren Alltags.

 

 

 

Weitere Informationen für Au Pairs:

Au Pair Behördengänge Wohnen als Au Pair
Umgang mit Kindern Au pair Aufenthalt
Krank als Au Pair Probleme und Risiken

Au Pair und Kinder

Was ist bei der Kinderbetreuung zu beachten? Wie kümmert man sich richtig um die Kinder in der Gastfamilie? Was erwarten die Gastkinder und die Gasteltern von Dir in Bezug auf die Kinderbetreuung?

 

Tipps zum Umgang mit den Kindern als Au Pair hier.

 

Schnell-Info:

  • Die Gasteltern erwarten von Dir als Au Pair einen guten Einfluss auf die Kinder.
  • Jedes Kind ist anders. Wir können Tipps geben, aber es gibt kein Rezept, wie man ein Kind richtig erziehen sollte.
  • Die Gasteltern wollen ihre Kinder bei Dir als Au Pair gut betreut und beschäftigt wissen.
  • Es gibt fünf Entwicklungsphasen bei Kindern.

 

Kindererziehung in der Gastfamilie

kinder aupairGleich zu Beginn Deiner Tätigkeit als Au Pair ist abzuklären, worauf Deine Gasteltern in der Kindererziehung Wert legen. Eltern legen unterschiedliche Schwerpunkte. Was in der einen Familie verboten ist, kann in der anderen Familie erlaubt sein. Frage nach den Regeln, die es für die Kinder in Bezug auf TV-Konsum, Süßigkeiten, Spielzeiten, Aufräumen, Mithelfen im Haushalt etc. gibt. Frage, welche Sanktionen Du aussprechen darfst, wenn die Kinder gegen die aufgestellten Regeln verstoßen.

 

Wichtig ist, dass Du als Au Pair mit den Kindern von Anfang an liebevoll, aber konsequent umgehst. Kinder brauchen Regeln und werden Dich mit Respekt und gutem Umgang belohnen, wenn Du Ihnen liebevoll Grenzen aufzeigst.

 

Selbstverständlich ist, dass die Eltern in Deiner Gastfamilie Deine Entscheidungen stützen und Dir vor den Kindern den Rücken stärken. Sie als Eltern sollten ihren Kindern klar machen, dass Du während ihrer Abwesenheit „der Boss“ im Haus bist.  

 

Säuglinge - Babies

Kommst Du als Au Pair in eine Gastfamilie mit Säugling, dann beschränkt sich die Beschäftigung mehr auf die Säuglingspflege als auf Entertainment. Anfangs schläft ein Säugling noch viele Stunden am Tag, doch noch bevor es das erste Lebensjahr vollendet hat, kann es den Kopf heben, bekommt die ersten Zähne und versucht sogar auf eigenen Beinen zu stehen. Dazu kommt, dass Säuglinge in ihrer Entwicklung auch das Krabbeln erlernen und bereits fähig sind, ihr Umfeld vollständig wahrzunehmen.

 

Säuglinge bis drei Monate können ihre Umgebung noch nicht bewusst wahrnehmen. Außer Streicheln und Wiegen kann man dem Neugeborenen etwas vorsingen oder beruhigend mit ihm sprechen, um ihn an den Klang der eigenen Stimme zu gewöhnen. Etwas größere Babies zwischen drei und sechs Monaten lassen sich durch Grimassen und Vorsingen ebenso unterhalten. Mit dem Kinderwagen heißt es „Ab an die frische Luft“. Spaziergänge machen Spaß, bieten Abwechslung und wird vom Baby häufig mit Zufriedenheit belohnt. Babies zwischen sechs und neun Monate haben immer noch große Freude am Untersuchen von Gegenständen. Alles, was Geräusche macht, wird nun immer interessanter. Säuglinge lieben auch Zählreime mit den fünf Fingern wie zum Beispiel: „Das ist der Daumen – der schüttelt die Pflaumen – der hebt sie alle auf – der bringt sie nach Haus – und der Kleine isst sie alle auf!“ Eine tolle Einrichtung sind auch Babies-Treffs und Krabbelgruppen, die es fast überall gibt. Es gibt feste Spielvormittage, wo die Mütter, Babysitter und Au Pair zusammensitzen und die Babies herumkrabbeln können. Eine nette Abwechslung ist auch ein Babyschwimmkurs. Versuche solche Veranstaltungen mit dem Baby zu besuchen, denn sie werden das Vertrauen des Kindes zu Dir stärken und bieten eine Abwechslung in Deinem Aupair-Alltag.

 

Kleinkinder (1-3)

In einer Gastfamilie mit Kleinkind ist für Dich als Au Pair viel geboten. Das Kleinkind, wie Kinder nach dem vollendeten ersten Lebensjahr bezeichnet werden, entwickelt sich vor allem sozial weiter. Es lernt seine Rolle kennen und versteht, dass das Leben nicht nur um seine Wünsche herum aufgebaut ist. Es begreift und versteht, dass es im Leben Regeln gibt. Dass dies nicht immer ohne Probleme vonstattengeht, ist wohl selbstverständlich. Kleinkinder benötigen ihre Zeit, um sich anzupassen. Typisch dafür ist das sogenannte Trotzkopfalter mit plötzlichen Heulattacken und Wutausbrüchen. Ein- bis Dreijährige lassen sich schon von einfachen Dingen faszinieren. Sie lieben es, wenn man ihnen Bücher vorliest und gemeinsam ansieht. Gerne hören die Kleinen Musik und hopsen dazu herum oder singen mit.

 

Spiele: Wettrennen, Fangen oder Verstecken. Steck-Puzzle, Spielplatz-Besuche, Bobby-Car, Laufrad fahren und Kleinkinder-Turnen bringen Schwung in den Alltag.

 

Kindergartenalter (3-6)

In einer Gastfamilie mit Kindern im Kindergartenalter hast Du als Au Pair morgens häufig frei, während die Kinder den Kindergarten besuchen. In dieser Zeit bietet sich Dir als Au Pair die Möglichkeit zum Beispiel einen Sprachkurs zu besuchen oder anderen Interessen nachzugehen. Im Kindergarten bekommen Kinder erstmals außerhalb der Familie die Möglichkeit, mit anderen Kindern und Erwachsenen in Kontakt zu kommen. Jetzt erlernen sie den Umgang mit anderen und gegenseitige Rücksichtnahme. Zudem erhalten sie eine Bildung über die Grenzen der Familie hinaus. Der Kindergarten soll die Ausbildung und Erziehung der Kinder jedoch nur ergänzen und nicht ganzheitlich übernehmen. Die Kinder lernen hier zudem die Grundzüge der Ordnung kennen, wissen, wo ihre Jacken zu hängen haben und auch, dass es mehr Respektspersonen als nur Mama und Papa gibt. So müssen sie erstmals auch fremden Anweisungen Folge leisten. Durch das gemeinsame Essen mit anderen Kindern lernt das einzelne Kind hier zudem, dass Essen auch Spaß machen kann und, dass es durchaus Kinder gibt, die andere Dinge mögen. Auf diesem Weg kann man Kinder wesentlich einfacher an das Essen heranführen.

 

Spiele: Kartoffelstempeln, Hampelmänner spielen, Blumen pflanzen, Memory spielen, malen, basteln mit Alltagsgegenständen, Puzzeln, Spielplatz besuchen, Turnen

 

Grundschulkinder (6-10)

Die Grundschulzeit erstreckt sich (in Deutschland) von der ersten bis vierten oder auch bis zur sechsten Klasse. Das Alter kann hier also von sechs bis zehn, beziehungsweise bis zwölf Jahre schwanken. In der Grundschule sollen erste Lern- und Bildungsformen vermittelt werden. Die Kinder werden also langsam und gefühlvoll auf den Ernst des Schullebens vorbereitet. Für Dich als Au Pair bedeutet die Arbeit mit Kindern, welche die Grundschule besuchen, dass Du sie häufig während den Hausaufgaben begleitest, ihnen beim Lesen hilfst, die Organisation der Schultage übernimmst und sie in den Bereichen spielerisch förderst, wo sich bei den Kindern Defizite erkennen lassen.

 

Spiele: Schatzsuche, Basteln, Malen, Theater spielen, Backen, Sport

 

Pubertät – Teenager (10-18)

Mit der Pubertät wird das Erreichen der vollständigen Geschlechtsreife bezeichnet. Dieser Prozess kann sich bei Mädchen vom zehnten bis zum achtzehnten Lebensjahr erstrecken und bei Jungen vom zwölften bis zum zwanzigsten Lebensjahr andauern. In dieser Zeit verändert sich der Körper beider Geschlechter aufgrund hormoneller Umstellungen beträchtlich. So setzt bei den Mädchen in dieser Zeit die Periode ein, während die Jungen mit Stimmbruch zu kämpfen haben. Bei beiden Geschlechtern entwickelt sich die typische Körperbehaarung. Zudem bilden sich die sekundären Geschlechtsmerkmale richtig aus. Für Dich als Au Pair bedeuten Kinder in der Pubertät, dass der Betreuungsaufwand viel geringer, aber gleichzeitig auch anspruchsvoller sein kann. Kinder in der Pubertät sind häufig sehr wechselhaft und erfinden sich immer wieder neu, um ihre Persönlichkeit zu bilden. Auch in dieser Phase werden Regeln von den Kindern häufig in Frage gestellt.

 

 

Verschiedene Aktivitäten und Spiele mit den Kindern haben meiner Meinung nach eine gute Möglichkeit eröffnet, um sich näher zu kommen. Ich habe zum Beispiel mit ihnen Fußball gespielt, viel gemalt, kreativ gebastelt und ihnen meine eigene Fotos von zu Hause gezeigt. Mein kleiner Junge war zunächst eher zurückhaltend, genau wie ich und mein größeres Mädchen war ganz das Gegenteil. Sie war sehr energisch und beredsam. Durch aktives Beobachten und einbringen konnte ich schnell einen guten Draht zu den Kindern entwickeln. “ Pavla, 22

 

 

 

 

Weitere Informationen für Au Pairs:

Au Pair Behördengänge Wohnen als Au Pair
Au Pair Aufenthalt Au Pair Wochenplan
Krank als Au Pair Probleme und Risiken

Das Au Pair Zimmer

Werde ich als Au Pair ein eigenes Zimmer haben? Wie sollte die Unterbringung als Au Pair sein und welche Regeln für das Wohnen als Au Pair gibt es? Tipps zum Wohnen als Au Pair hier.

 

Schnell-Info:

  • Au Pair Zimmer – mit Fenster, abschließbar, heizbar, mind. 8 qm
  • Teilnahme am Familienleben und den gemeinsamen Mahlzeiten.

 

Wohnen als Au Pair

wohnen aupairJedes Au Pair braucht seine Privatssphäre! Deshalb hast Du ein Recht auf ein eigenes Zimmer, wenn Du länger als drei Monate bei Deiner Gastfamilie leben wirst.

 

In der Regel handelt es sich um ein Zimmer im Haus oder in der Wohnung der Gastfamilie. Besonders in Großstädten kann es aber jedoch sein, dass die Wohnverhältnisse insgesamt etwas beengt sind. Entweder fällt dann Dein Zimmer entsprechend kleiner aus, oder Du wohnst als Au Pair außerhalb des Wohnbereiches der Gastfamilie in der Nachbarschaft.

 

Es gelten ferner die Vorgaben, dass das Aupair-Zimmer ein Fenster haben, abschließbar und beheizbar sein sollte.

 

Da jeder Mensch seinen eigenen Stil hat, können das Haus der Gastfamilie und auch das Zimmer nicht immer nach Deinem Geschmack eingerichtet sein. Außerdem werden die schönsten Zimmer meist als Wohn- und Kinderzimmer verwendet. Die Erwartungen an Dein Zimmer sollten deshalb nicht zu hoch sein.

 

Dennoch kannst Du mit ein wenig Fantasie und Geschick leicht Deinem Aupair-Zimmer eine persönliche Note verleihen. Persönliche Gegenstände wie Bilder, Familienfotos und Poster oder auch das Umstellen von Möbeln wirken manchmal Wunder.

 

An dieser Stelle eine kleine Information: Als Au Pair ist es selbstverständlich Deine Aufgabe, dass Du Deinen Wohnbereich regelmässig aufräumst und reinigst. Dieser Vorgang zählt nicht zu Deiner Arbeitszeit als Au Pair.

 

 

 

Wenn ich erstmals ins Zimmer betreten habe, war ich überrascht, wie es hell und gemütlich ist. Auf den Fotos, die mir die Gastfamilie zuvor geschickt hatte, sah das anders aus. Dann habe ich alle meine Sachen ausgepackt und bin ich zum Abendessen untergekommen. So mein erster Tag? Ganz ruhig und angenehm.  Keine bösen Überraschungen.“ Pavla,22

 

 

 

Weitere Informationen für Au Pairs:

Au Pair Behördengänge Au pair Aufenthalt
Umgang mit Kindern Au Pair Wochenplan
Krank als Au Pair Probleme und Risiken

Behörden und Ämter als Au Pair

Welche Behördengänge und Anmeldevorgänge sind als Au Pair nach der Ankunft im Gastland zu erledigen?

 

Hier findest Du Deinen Behördenfahrplan!

 

Schnell-Info:

  • Aufenthaltsgenehmigung
  • Arbeitsgenehmigung
  • Anmeldung beim Einwohnermeldeamt
  • Reisepass oder Personalausweis
  • Gesundheitszeugnis

 

Behörden als Au Pair

behoerden aupairDu bist Deiner Gastfamilie angekommen. Herzlichen Glückwunsch! Eine anstrengende Reise liegt hinter dir und eine spannende Zeit als Au Pair liegt vor dir.

 

Sobald Du Dich in Deiner Gastfamilie etwas eingelebt hast, solltest du daran denken, die in Deinem Gastland administrativen Notwendigkeiten zu erledigen. Die administrativen Vorgaben variieren von Land zu Land. Du sollte sich daher als Au Pair unbedingt über die Einreisebestimmungen und Aufenthaltsbestimmungen in deinem Gastland informieren. In manchen Ländern benötigen Au Pair neben einer Aufenthaltsgenehmigung auch eine Arbeitsgenehmigung.

 

Wir möchten Dir als Au Pair hier die erforderlichen Behördengänge beispielhaft am Gastland Deutschland aufzeigen: Du bist als Au Pair verpflichtet Dich innerhalb einer Woche (Besonderheit: als Staatsbürger aus einem Drittland beträgt die Frist nur 3 Tage) nach Ankunft bei der für Deine Stadt oder Gemeinde zuständigen polizeilichen Meldebehörde (Einwohnermeldeamt) als neuer Einwohner anzumelden.

 

Das Einwohnermeldeamt ist meistens im Rathaus zu finden. Erkundige Dich nach den Öffnungszeiten des Einwohnermeldeamtes. Für die Anmeldung solltest Du Deinen Personalausweis oder Deinen Reisepass griffbereit haben. Viele Städte und Gemeinden händigen Dir als Au Pair bei dieser Gelegenheit eine informative Mappe mit Wissenswertem und Tipps zur Stadt und zur Region als Willkommensgruß aus. Häufig findest Du in solch einer Begrüßungsmappe auch Gutscheine oder Veranstaltungstipps.

 

Als EU oder EWR Staatsbürger:

Bist Du als Au Pair Staatsbürger der europäischen Union (EU) oder kommst Du nach Deutschland aus einem Staat des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR), dann ist Dein Anmeldevorgang mit der Anmeldung beim Einwohnermeldeamt vollständig. Du benötigst als Au Pair keine separate Arbeitsgenehmigung.

 

Die früher mit einem Freizügigkeitsantrag  zu stellende Freizügigkeitsbescheinigung  wurde mit Wirkung zum 29. Januar 2013 abgeschafft. Somit ist dem EU-Grundgedanken der Freizügigkeit , in einem anderen Land als dem Heimatland wohnen und arbeiten zu können, Folge geleistet worden. Deine Anmeldung als Au Pair  bei der örtlichen Gemeindeverwaltung ist weiterhin erforderlich; jedoch nicht, um ein Aufenthaltsdokument zu erhalten, sondern um die in Deutschland bestehenden allgemeine Meldepflicht  zu erfüllen.

 

Als Staatsbürger aus einem Drittland:

Nach Deiner Anreise als Au Pair aus einem Drittland musst Du Dich zunächst vor Beschäftigungsaufnahme mit der örtlichen Ausländerbehörde in Verbindung setzen. Danach musst Du innerhalb von drei Tagen Deiner allgemeinen Meldepflicht nachkommen und Dich als Au Pair beim örtlichen Einwohnermeldeamt anmelden. Halte für diese Termine Deinen Reisepass mit Visum, eine Kopie vom Einladungsbrief der Gastfamilie, Deinen Aupair-Vertrag in Kopie und Dein Gesundheitszeugnis griffbereit.

 

Als Staatsbürger aus einem Drittland benötigst Du als Au Pair für die Einreise und den Aufenthalt in Deutschland einen Aufenthaltstitel, der Dir die Ausübung einer Beschäftigung im Gebiet der Bundesrepublik Deutschland ausdrücklich erlaubt (Visum /Aufenthaltserlaubnis). Dein Visum hast Du bereits vor der Einreise nach Deutschland bei der zuständigen deutschen Auslandsvertretung (Botschaft oder Generalkonsulat) beantragen müssen. Die Auslandsvertretung hat mit der Entscheidung über Deinen Einreiseantrag die in Deutschland für Dich zuständige Ausländerbehörde benachrichtigt, welche sich zur Abklärung mit Deiner Gastfamilie in Verbindung gesetzt hat. Parallel wurde auch die Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) von Deiner Einreise in Kenntnis gesetzt.

 

Dein Visum berechtigt Dich (sofern die genaue Zweckbestimmung oder Beschäftigungserlaubnis in den Reisepass eingetragen ist) nach Deiner Einreise unmittelbar zu der in Deinem Visum vorgesehenen Beschäftigung. Dein Visum ist in der Regel mit einer Gültigkeit von drei Monaten ausgestattet – einige Botschaften stellen auch gleich ein Visum mit einer zwölf-monatigen Gültigkeit aus. Achte darauf, vor Ablauf Deines Visums bei einem längeren Aufenthalt als Au Pair eine Aufenthaltserlaubnis zum Zweck der Beschäftigung (§18 AufenthG) bei der örtlichen Ausländerbehörde beantragst. Auch für diesen Termin benötigst Du wieder Deinen Reisepass  mit Visum, 3 Passbilder, eine Kopie vom Einladungsbrief der Gastfamilie , Deinen Aupair-Vertrag  in Kopie und Dein Gesundheitszeugnis. Die Kosten für die Verlängerung von Deinem Visum als Au Pair trägt Deine Gastfamilie. Wieder ist für diesen Antrag die Zustimmung der ZAV   erforderlich. Die Zustimmung kann für Staatsangehörige aus einem Drittland nur bis zu einer Geltungsdauer von einem Jahr erteilt werden. Eine weitere Verlängerung von Deinem Aufenthaltstitel als Au Pair ist nicht möglich. Bei Fragen und Unklarheiten kann Dir die örtliche Ausländerbehörde weiterhelfen.

 

Lass Dich zu diesen Terminen am besten von Deiner Gastmutter oder Deinem Gastvater begleiten. Das gibt Dir Sicherheit und offene Fragen zu Eurem Aupair-Verhältnis können direkt und schnell geklärt werden.

 

Tipp:

Deine Gastfamilie ist verpflichtet, für Dich als Au Pair bereits vor Deiner Anreise mit Datum des Anreisetages eine private Krankenversicherung  abzuschließen. Bitte Deine Gasteltern darum, Dir eine Kopie der Police von dieser Krankenversicherung auszuhändigen, damit Du zum einen sichergehen kannst, dass diese Krankenversicherung tatsächlich abgeschlossen wurde und damit Du gleichzeitig für den Notfall über ein Dokument verfügst.

 

Nachdem Du Deine Behördengänge erledigt hast, kannst Du mit Deiner Meldebescheinigung ein Bankkonto bzw. Girokonto bei einer Bank eröffnen. In Deutschland bieten viele Banken für junge Menschen ein kostenloses Bankkonto an. Frage Deine Gastfamilie danach. Auf dieses Bankkonto überweist Dir Deine Gastfamilie Dein Taschengeld und Du bekommst eine Bankkarte mit welcher Du bargeldlos bezahlen oder am Geldautomaten international Geld abheben kannst. Zur Eröffnung von einem Bankkonto solltest Du ebenfalls Deinen Reisepass, Deine Meldebescheinigung und Deinen Aupair-Vertrag mitnehmen.

 

 

 

 

Weitere Informationen für Au Pairs:

Au Pair Aufenthalt Wohnen als Au Pair
Umgang mit Kindern Au Pair Wochenplan
Krank als Au Pair Probleme und Risiken