logo

Behördenwegweiser

Welche Behörden sind vom Au Pair nach der Ankunft zu besuchen? Welche Fristen gilt es bei der Anmeldung vom Au Pair zu beachten? Tipps für Ämter und Behörden mit Au Pair hier!

 

Behörden als Gastfamilie

behoerden aupairIhr Au Pair ist bei Ihnen angekommen. Herzlichen Glückwunsch! Für das Au Pair wie auch für Sie als Gastfamilie beginnt eine spannende Zeit.

 

Zuerst sollten Sie dem Au Pair etwas Zeit geben, sich einzugewöhnen. Sicher war die Reise anstrengend und nun ist alles noch neu. Geben Sie Ihrem Au Pair Gelegenheit, die vielen Eindrücke zu verarbeiten.

 

Nachdem etwas Ruhe eingekehrt ist, sollten Sie die administrativen Notwendigkeiten in Angriff nehmen und Ihr Au Pair dabei begleiten. Dies ist im Übrigen auch eine optimale Gelegenheit Ihrem Au Pair die neue Umgebung näher zu bringen. Zeigen Sie, vielleicht sogar zusammen mit ihren Kindern, ihrem Au Pair den nächsten Supermarkt, die Post, die Apotheke, die Bushaltestelle und alles was es sonst noch interessantes in Ihrer Stadt oder Gemeinde zu sehen gibt. Vergessen Sie bitte nicht den Hausarzt zu zeigen, damit im Notfall während Ihrer Abwesenheit schnell gehandelt werden kann.

 

In Deutschland unterscheiden sich die vorzunehmenden Rundgänge von Ihrem Au Pair aufgrund der Herkunft. Dabei wird unterschieden in Au Pair welche Staatsbürger in einem EU-Staat  oder einem EWR-Staat  sind und in Au Pair deren Herkunft ein Drittland ist.

 

Au Pair als EU oder EWR Staatsbürger

In Deutschland besteht allgemeine Meldepflicht. Aus diesem Grund muss Ihr Au Pair Sorge tragen, dass es sich innerhalb von sieben Tagen nach Ankunft bei Ihnen als Gastfamilie bei der örtlichen polizeilichen Meldestelle (Einwohnermeldeamt) anmeldet. Das Einwohnermeldeamt ist meistens im Rathaus bei der Stadtverwaltung oder Gemeindeverwaltung. Klären Sie vor einem Besuch die Öffnungszeiten ab. Für die Anmeldung wird die Vorlage des Reisepasses oder des Personalausweises von Ihrem Au Pair verlangt.

 

Damit ist alles erledigt. Ihr Au Pair benötigt keine separate Arbeitsgenehmigung. Die in der Vergangenheit mit einem Freizügigkeitsantrag zu stellende Freizügigkeitsbescheinigung  für Au Pair ist mit Wirkung zum 29. Januar 2013 weggefallen. Somit ist der EU-Grundgedanke der Freizügigkeit, in einem anderen Land als dem Heimatland wohnen und arbeiten zu können, erfüllt worden.

 

Au Pair als Staatsbürger aus einem Drittland

Ist Ihr Au pair Staatsbürger in einem Drittland, dann gelten etwas andere Regeln. Ihr Au Pair sollte sich dann zunächst vor Beschäftigungsaufnahme bei der örtlichen Ausländerbehörde vorstellen. Je nach im Reisepass vermerkten Visum und Aufenthaltstitel ist das nicht immer zwingend notwendig, aber in jedem Fall empfehlenswert. Leider müssen wir immer feststellen, dass immer wieder Fehler passieren und nicht alle Daten korrekt zwischen den internationalen Behörden übermittelt oder vermerkt werden. Begleiten Sie Ihr Au Pair zum örtlichen Ausländeramt und lassen Sie alles auf Vollständigkeit prüfen.

 

Unterlassen Sie dies gutgläubig, dann könnte man Sie im Nachhinein sogar der illegalen Beschäftigung bezichtigen, wenn es hart auf hart kommt. Die Ausländerbehörde ist zudem zukünftig Ihr kompetenter Ansprechpartner in allen Fragen rund um Visum um Aufenthaltsgenehmigung. Vermutlich wird man Ihnen leichter Auskunft geben, wenn Sie und Ihre besonderen persönlichen Verhältnisse dem Amt bekannt sind.

 

Das Au Pair muss sich zudem innerhalb von drei Tagen nach der Ankunft bei Ihnen als Gastfamilie beim örtlichen Einwohnermeldeamt anmelden. In der Regel arbeiten das Ausländeramt und das Einwohnermeldeamt eng zusammen, sodass Sie beide Vorgänge in einem Rutsch erledigen können. Folgende Dokumente sollte das Au Pair mitführen und auf Nachfragen vorlegen können: Reisepass  mit Visum, drei Passbilder, eine Kopie vom Einladungsbrief von Ihnen als Gastfamilie , den Aupair-Vertrag  in Kopie und das Gesundheitsattest.

 

Damit sind die Pflicht-Termine bei deutschen Behörden vorerst erledigt. Hat das Visum von ihrem Au Pair vorerst eine Gültigkeit von drei Monaten so ist rechtzeitig vor Ablauf der Gültigkeit eine Verlängerung bei der Ausländerbehörde zu beantragen. Der Aufenthaltstitel für Au Pair aus Drittländern kann maximal für eine Dauer von zwölf Monaten erteilt werden. Nach Ablauf ist eine weitere Verlängerung nicht möglich.

 

Nun sollten Sie überlegen, ob Sie Ihr Au Pair darauf hinweisen, ein Bankkonto bei einer Bank zu eröffnen. Zahlreiche deutsche Kreditinstitute bieten ein kostenloses Bankkonto bzw. Girokonto für junge Menschen mit geringem Einkommen, also auch für Au Pair, an. Fragen Sie auch bei Ihrer Hausbank nach. Für Sie hat es den Vorteil, dass Sie das Taschengeld bequem per Dauerauftrag zu günstigen Transferkosten auf das Bankkonto von Ihrem Au Pair überweisen und so dem Finanzamt die Zahlungen belegen können. Sicher wissen Sie bereits, dass Sie die Kosten  für Ihr Au Pair in Deutschland beim Finanzamt von der Steuer absetzen können. Für Ihr Au Pair hat das Bankkonto den Vorteil, dass es eine Bankkarte erhält und somit international bargeldlos bezahlen und an Geldautomaten über Bargeld verfügen kann. Für die Eröffnung vom Bankkonto werden von Ihrem Au Pair folgende Dokumente benötigt: Reisepass oder Personalausweis und die Meldebescheinigung vom Einwohnermeldeamt. Manche Kreditinstitute möchten auch eine Kopie des Vertrages zu den Eröffnungsunterlagen nehmen.

 

 

 

Weitere Informationen für Gastfamilien:

Die ersten Tage mit Au Pair Krankheit vom Au Pair Au Pair Ankunft
Kinder und Au Pair Alltag mit Au Pair Hausordnung
Wohnen und Mahlzeiten Au Pair und Autofahren Urlaub mit Au Pair