logo

Regeln für das Au Pair

Ein gutes Zusammenleben braucht Regeln – besonders im Verhältnis zwischen Gastfamilie und Aupair. Eine Hausordnung gibt Ihrem Aupair von Anfang an Orientierung. Hier erfahren Sie mehr zum Thema "Hausordnung für das Au Pair".

 

Hausordnung für das Au Pair

Bestimmt hatten Sie bisher keine offizielle Hausordnung in Ihrer Familie, aber es gibt bestimmte Regeln, nach denen die Familienmitglieder Ihrer Familie intuitiv ohne schriftliche Aufforderung leben. Angefangen bei den Essenszeiten und aufgehört bei bestimmten Regeln im Haushalt, wie zum Beispiel, dass nur in der Küche oder im Esszimmer gegessen wird. Ihr Au Pair kennt diese unsichtbaren Regeln bei Ankunft nicht und kann sie nur durch Beobachten Ihrer Gewohnheiten erfassen.

 

hausordnungErstellen Sie deshalb als Gastfamilie für Ihr Au Pair eine Hausordnung mit den wichtigsten Eckdaten im Tagesablauf:

  • Listen Sie auf, welche Tätigkeiten Sie von Ihrem Aupair erwarten
  • Geben Sie eine Uhrzeit an, zu Ihr Aupair morgens seine Tätigkeit aufnehmen soll
  • An welchen Abenden in der Woche Ihr Aupair babysitten soll
  • Nennen Sie die Dinge, auf welche Ihr Aupair besonders achten soll
  • Essenszeiten und Schlafenszeiten vom Kind oder den Kindern
  • Arbeitszeiten von Ihnen als Gasteltern
  • Freie Tage für ihr Aupair
  • Regelmäßige Termine zu welchen Ihre Kinder gebracht und abgeholt werden sollen inklusive Ortsbezeichnung
  • Wann und in welchem Intervall das Taschengeld überwiesen wird
  • Welche Krankenversicherung Sie für Ihr Aupair abgeschlossen haben mit Versicherungsgesellschaft und Vertragsnummer
  • Wie die Telefonregelung für ihr Aupair lautet (Internet, Handy, Festnetz – wer trägt in welchem Umfang die Kosten)

 

 

Zudem können Sie auf diese Liste für Ihr Au Pair alle wichtigen Telefonnummern notieren, welche im Notfall von Ihrem Au Pair angerufen werden können. Dazu zählen die Telefonnummern unter welchen Sie als Gasteltern erreichbar sind, die Notrufnummern, die Nummern von Nachbarn und guten Freunden, sowie die Nummer eines Arztes. Außerdem kann es nicht schaden, auf dieser Telefonliste für ihr Au Pair die Nummern vom Kindergarten oder der Schule zu dokumentieren. Machen Sie den Test und lassen Sie Ihr Au Pair unter einer der genannten Telefonnummern anrufen. Auf diese Weise können Sie überprüfen, ob  Ihr Au Pair im Notfall in der Lage wäre, mit den Besonderheiten der Vorwahl zu telefonieren. Sollten Sie als Gastfamilie Ihrem Au Pair als Mobiltelefon ein Handy oder Smartphone  zur Verfügung stellen, ist es sinnvoll diese wichtigen Telefonnummern bereits im Telefonbuch des Handys einzuspeichern.

 

Für ein harmonisches Zusammenleben von Ihnen als Gastfamilie mit Ihrem Au Pair, können wir das Aushändigen einer schriftlichen Hausordnung mit den wichtigsten Regeln nach der Ankunft empfehlen. Diese Hausordnung gibt Ihrem Au Pair von Anfang an Orientierung und vermeidet gleichzeitig unnötige Missverständnisse.

 

 

Folgende Punkte sollten in der Hausordnung mit den Hausregeln für das Aupair Berücksichtigung finden:

1. Gemeinsame Mahlzeiten

In vielen Familien wird Wert auf zumindest eine gemeinsame Mahlzeit gelegt. Erklären Sie Ihrem Au Pair, dass Sie Wert darauf legen, dass es ebenfalls an dieser Mahlzeit teilnimmt. Schreiben Sie in die Hausordnung für das Au Pair, zu welcher Uhrzeit diese Mahlzeit stattfindet und ob diese Regelung wochentags wie auch am Wochenende Bestand hat. Diese gemeinsame Mahlzeit bietet allen Familienmitgliedern und auch dem Au Pair die Gelegenheit, gemeinsam Dinge zu besprechen, den Tag zu reflektieren und gemeinsame Pläne zu schmieden. Halten Sie in der Hausordnung für Ihr Au Pair ebenfalls fest, wenn Sie erwarten, dass es bei der Vorbereitung der Mahlzeiten hilft und beim Tisch aufdecken und abdecken unterstützt.

 

2. Fernsehen/TV

Zahlreiche Familien stehen maßlosem Fernsehkonsum ihrer Kinder kritisch gegenüber. Sie möchten Ihre Kinder durch ein Au Pair gut betreut wissen. Schreiben Sie daher in die Hausordnung für Ihr Aupair, ob und wann der Fernseher für die Kinder angeschaltet werden darf und welches Fernsehprogramm Ihre Kinder sehen dürfen. Definieren Sie für Ihr Au Pair klar, die maximale Fernsehdauer pro Tag für Ihre Kinder.

 

3. Süßigkeiten

Für viele Kinder sind Süßigkeiten wichtig. Und sie lassen sich einiges einfallen, um an Süßigkeiten zukommen. Regeln Sie in der Hausordnung für Ihr Au Pair, wie viele Süßigkeiten ihre Kinder konsumieren dürfen und zu welchen Zeiten oder Anlässen.

 

4. Telefonieren

Während früher zahlreiche Telefongespräche vom Au Pair in die Heimat regelmäßig das Streitthema Nr. 1 in den Gastfamilien waren, hat sich dies durch die Möglichkeit der kostenlosen Internettelefonie zwischenzeitlich geändert. Halten Sie in der Hausordnung für das Au Pair fest, ob und wann Ihr Au Pair von Ihrem Festnetzanschluss telefonieren darf und machen Sie es darauf aufmerksam, dass es alternativ in Ihrem Haus die Möglichkeit der kostenfreien Internettelefonie nutzen kann. Bitte berücksichtigen Sie dabei, dass ihr Au Pair dafür eventuell auf Ihren Computer bzw. PC  zurückgreifen muss.

 

5. Umweltbewusstsein und Mülltrennung mit Au Pair

In Deutschland ist der Schutz unserer Umwelt ein großes Thema. Für viele Au Pairs ist das nicht selbstverständlich. Aus diesem Grund sollten Sie in der Hausordnung für das Au Pair festhalten, wie in Ihrem Haushalt der Müll getrennt wird und was in welche Tonne muss. Recherchieren Sie, ob Sie von Ihrem Entsorgungsbetrieb ein paar eindeutige Bilder erhalten können, welche die Mülltrennung ohne Worte für Immigranten erklärt.

 

In vielen Gastfamilien ist das Au Pair für den Müllkalender und somit für die pünktliche Bereitstellung der Mülltonnen für die Müllabholung zuständig. Wenn Sie auch in Ihrem Haushalt möchten, dass Ihr Au Pair die Verantwortung für den Müll und die Entsorgung in Ihrem Haushalt übernimmt, dann sollten Sie der Hausordnung einen Ausdruck oder eine Kopie vom Müllkalender beilegen.

 

6. Sauberkeit und Hygiene als Au Pair

Die Auffassung von Sauberkeit und Reinlichkeit sind von Person zu Person und vielleicht auch von Kultur zu Kultur unterschiedlich. Wenn Sie möchten, dass alle Personen, welche Ihr Haus betreten am Eingang die Schuhe ausziehen, dann sollten Sie dies in der Hausordnung für Ihr Au Pair dokumentieren.

 

Halten Sie in der Hausordnung ebenfalls die Regel für das Au Pair fest, dass nach dem Essen der Tisch feucht abgewischt wird. Dokumentieren Sie zudem, dass das schmutzige Geschirr direkt nach der Mahlzeit in den Geschirrspüler geräumt wird und dass Sie das regelmäßige Ausräumen vom Geschirrspüler im Aufgabengebiet von Ihrem Au Pair sehen. Wenn Sie möchten, dass zum Kochen benutzte Töpfe nicht im Geschirrspüler landen, sondern per Hand von Ihrem Au Pair nach der Mahlzeit abgewaschen werden, dann sollten Sie auch das erwähnen. Um dem Streitthema eines unsauberen Aupair-Zimmers aus dem Weg zu gehen, sollten Sie ebenfalls die Vorstellung vom Reinigungsintervall für das Au Pair niederschreiben.

 

7. Sperrstunde für das Au Pair

Wenn es in ihrer Familie bestimmte Regeln am Abend gibt, dann sollten Sie diese in der Hausordnung für Ihr Au Pair festhalten. Gibt es zum Beispiel in Ihrem Haus eine Sperrstunde, bis zu welcher alle Familienmitglieder im Haus sein sollten, dann dokumentieren Sie für das Au Pair die Uhrzeit in der Hausordnung. Ebenso sollten Sie in der Hausordnung für Ihr Au Pair festhalten, wenn es bestimmte Regeln für die Haussicherheit gibt und ab einer bestimmten Uhrzeit gewisse Hauseingänge nicht mehr benutzt werden oder speziell verriegelt werden sollen.

 

8. Rauchen und Alkohol als Au Pair

Entscheiden Sie, ob Rauchen und Alkohol für Ihr Au Pair in Ihrem Haus als Gastfamilie generell tabu sein sollen oder ob Sie den Genuss zu bestimmten Zeiten erlauben wollen. Erwähnen Sie in der Hausordnung für Ihr Au Pair in jedem Fall, dass es während der Kinderbetreuungszeit kein Alkohol trinken darf.

 

9. Übernachtung außer Haus als Au Pair

Ihrem Au Pair steht es zu abends mal länger auszugehen oder auswärts zu übernachten. Wenn Sie als Gastfamilie Wert darauf legen, darüber informiert zu sein, wenn Ihr Au Pair auswärts übernachtet oder es plant lange auszugehen, dann halten Sie dies als Regel in der Hausordnung für ihr Au Pair fest. Sicher wird Ihr Au Pair es verstehen, wenn Sie aus Fürsorgegründen darum bitten informiert zu werden, wohin es geht und wo es plant zu übernachten.

 

10 Freunde einladen als Au Pair

Inwieweit ihr Au Pair Freunde in Ihr Haus einladen darf, entscheiden Sie als Gastfamilie. Prinzipiell sollten Sie als Gastfamilie nichts dagegen haben, wenn Freundinnen oder Freunde Ihr Au Pair bei Ihnen im Haus besuchen. Wenn Sie möchten, dass Ihnen die Menschen, welche in Ihrem Haus verkehren zuvor vorgestellt werden, dann dokumentieren Sie dies als Regel in der Hausordnung für Ihr Au Pair.

 

Ihr Au Pair kann sich während dem Aupair-Jahr auch verlieben. Regeln Sie in der Hausordnung, ob ein möglicher Partner von Ihrem Au Pair in Ihrem Haus übernachten darf.

 

 

 

Weitere Informationen für Gastfamilien:

Die ersten Tage mit Au Pair Krankheit vom Au Pair Behördengänge
Kinder und Au Pair Alltag mit Au Pair Au Pair Ankunft
Wohnen und Mahlzeiten Au Pair und Autofahren Urlaub mit Au Pair