logo

Die Geschichte der Haustochter tauchte erstmals im 18. Jahrhundert auf. Reiche Schweizer Familien schickten ihre Töchter für einige Zeit zu anderen Familien in einen anderssprachigen Teil der Schweiz oder ins Ausland. Sie sollten als Haustochter eine weitere Sprache lernen und internationale Erfahrungen sammeln. Einige Gastfamilien beherbergten mehrere Damen und dann lautete die offizielle Bezeichnung „Haustöchter“.


Als Haustochter lebte man mit im Haushalt der Gastfamilie und half als Gegenleistung bei der Kinderbetreuung.  Die Haustochter war der Vorläufer des heutigen Aupair .

 


Mehr zum Aupair-Thema "Wie Au Pair werden" hier.


Mehr zum Gastfamilien-Thema "Au Pair finden" hier.