logo

Begleitet das Au pair die Gastfamilie in den Urlaub, dann ist diese Zeit für das Aupair nur dann als Urlaub anzurechnen, wenn nur unwesentliche Arbeiten vom  Aupair während diesem Urlaub mit der Gastfamilie übernommen werden. Wenn das Aupair die Gastfamilie in den Urlaub begleitet und keine Anwesenheitspflicht besteht, so stellt dies Urlaub für das Aupair dar und wird mit dem Urlaubsanspruch  verrechnet.


Geht das Au pair zur Betreuung der Kinder von der Gastfamilie mit in den Urlaub, dann ist dies natürlich als Arbeitszeit  anzurechnen.
Viele Gastfamilien lassen ihr Aupair während dem Urlaub zuhause. In dieser Zeit darf das Aupair keine Beschäftigung bei anderen Familien, Nachbarn oder Bekannten aufnehmen! 


Meistens nutzt das Au pair diese freie Zeit, um die eigene Heimat zu besuchen oder um andere Reisen zu unternehmen.

 


Mehr zum Aupair-Thema: "Freizeit als Au Pair" hier.


Mehz zum Gastfamilien-Thema: "Urlaub mit Au Pair" hier.