logo

Essen und Leben mit Au Pair

Wie können sich die kulturellen Unterschiede bei den Mahlzeiten und im Alltag mit Au Pair auswirken? Wird unser Au Pair alles essen? Welche Besonderheiten im Essverhalten sind zu berücksichtigen? Tipps für die Mahlzeiten und zum Wohnen mit Au Pair.

 

Mahlzeiten und Essgewohnheiten

wohnen gastfamilieWie jeder Mensch, wird auch Ihr Au Pair seine eigenen Essgewohnheiten mitbringen.

 

Es kann passieren, dass sich ihr Au Pair zu den Mahlzeiten am Esstisch beim Essen ganz anders verhalten wird, als Sie es erwarten. Je exotischer die Herkunft von ihrem Au Pair, desto größer sind vermutlich die Unterschiede in der Esskultur zwischen ihrem Au Pair und Ihnen als Gastfamilie.

 

Anfangs sollten Sie als Gastfamilie bei den Mahlzeiten beobachten, wo genau die Unterschiede in den Essgewohnheiten zwischen Ihnen und Ihrem Aupair liegen. Machen Sie als Gastfamilie ihr Aupair mit hiesigen Essgewohnheiten vertraut und besprechen Sie gewünschte Verhaltensweisen vom Au Pair bei den Mahlzeiten am Esstisch. Tun Sie dies als Gastfamilie mit Fingerspitzengefühl, damit sie ihr Aupair nicht kränken.

 

Das Au Pair isst beim Essen sehr wenig

Außerdem sollten Sie als Gastfamilie herausfinden, wie gut Ihr Aupair mit den hiesigen Nahrungsmitteln beim Essen zurechtkommt. Achten Sie auf die Ernährung von ihrem Aupair und sprechen Sie es unbedingt an, wenn Sie feststellen, dass ihr Aupair bei den Mahlzeiten kaum etwas isst und zu sich nimmt. Besprechen Sie als Gastfamilie mit ihrem Aupair, welche Nahrungsmittel es gewohnt ist zu essen. Bitten Sie Aupair, Sie als Gastfamilie beim nächsten Einkauf im Supermarkt zu begleiten, damit es die für sich wichtige Lebensmittel aussuchen und einkaufen kann.

 

Vielen Gastfamilien nehmen zumindest eine gemeinsame Mahlzeit am Tag ein. Sprechen Sie mit Ihrem Au Pair, wenn Sie möchten, dass es ebenfalls an dieser Mahlzeit teilnimmt. Dokumentieren Sie in die Hausordnung für das Aupair, wann und um welche Uhrzeit diese Mahlzeit abgehalten wird, damit sich das Au Pair darauf einstellen kann. Wenn Sie als Gastfamilie es wünschen, dass Ihr Aupair bei der Vorbereitung der Mahlzeiten hilft und beim Tisch aufdecken und abdecken unterstützt, dann erwähnen Sie auch dies in der Hausordnung und besprechen Sie es zusätzlich mit Ihrem Au Pair.

 

Mahlzeiten und Kommunikation mit dem Au Pair

Wenn ihr Au Pair in der Fremdsprache noch nicht fortgeschritten ist, dann können Sie die gemeinsame Mahlzeit nutzen, um Ihr Au Pair zum Reden in der Fremdsprache anzuspornen. Aus unserer Sicht hat es sich bewährt, wenn alle Familienmitglieder nacheinander kurz Ihren Tag beschreiben und von den wichtigsten Ereignissen berichten. Bitten Sie als Gastfamilie auch Ihr Aupair dies zu tun. Das schenkt Vertrauen und erweitert gleichzeitig die Sprachfähigkeiten und Sprachkenntnisse von ihrem Aupair in der Fremdsprache. Auf diese Weise bereiten Sie als Gastfamilie ihr Aupair ganz nebenbei auf den Besuch von einem Sprachkurs in einer nahe gelegenen Sprachschule vor.

 

Wohnen mit Au Pair

Zum Wohnen für Au Pair gibt es klare Richtlinien. Ihr Au Pair benötigt zum Wohnen ein eigenes Zimmer, welches über ein Fenster verfügt und abschließbar und beheizbar ist. Wenn es Ihre Wohnverhältnisse als Gastfamilie zulassen, dann ist auch ein eigenes Badezimmer für das Aupair für ein angenehmes Wohnen wünschenswert.

 

Als Gastfamilie sollten Sie in Bezug auf das Wohnen für Ihr Au Pair großen Wert darauf legen, dass Sie das Aupair-Zimmer ansprechend und gemütlich gestalten, damit ihr Au Pair gern Zeit in seinem Zimmer verbringt. Manche Gastfamilien klagen im Alltag mit dem Aupair über das Problem, dass sie kaum noch Privatsphäre haben, weil sich ihr Aupair sich ständig in der Nähe aufhält. Beim Nachfragen stellte sich häufig heraus, dass in dem Zimmer weder ein Fernseher, noch ein Radio oder ein Computer mit Internet zur Verfügung gestellt wurden. Aus unserer Sicht, braucht man sich dann als Gastfamilie nicht zu wundern, wenn das Aupair Abend für Abend zum Fernsehen mit auf dem eigenen Sofa vor dem TV sitzt.

 

Um das Wohnen für Ihr Au Pair angenehmer zu machen, können Sie es als Gastfamilie auffordern, ein paar persönliche Dinge wie Fotos, Erinnerungen an die Wände zu hängen. Tragen Sie als Gastfamilie Sorge, dass Ihr Au Pair in seinem Aupair-Zimmer entspannt wohnen kann. Grenzen Sie diesen Bereich für Ihre Kinder ab und machen sie deutlich dass das Zimmer für Ihr Aupair zum Wohnen wichtig ist und einen Rückzugsort zum entspannen darstellt.

 

Besprechen Sie, wenn es in Ihrem Haus bezüglich dem Wohnen für Ihr Au Pair Besonderheiten gibt. Solch eine Besonderheit bezüglich dem wohnen könnte zum Beispiel sein, dass die Haustür am Abend immer zu einer bestimmten Uhrzeit abgeschlossen wird. Oder wenn sie erwarten, dass unter der Woche alle Familienmitglieder zu einer bestimmten Zeit zuhause sind. Klären Sie als Gastfamilie im Zusammenhang mit dem Wohnen vom Au Pair auch, inwieweit und zu welchen Bedingungen es Besucher in Ihrem Haus empfangen darf.

 

 

 

Weitere Informationen für Gastfamilien:

Die ersten Tage mit Au Pair Krankheit vom Au Pair Behördengänge
Kinder und Au Pair Alltag mit Au Pair Hausordnung
Au Pair Ankunft Au Pair und Autofahren Urlaub mit Au Pair